nach oben
Im Handumdrehen landet jeder bestellte Artikel im entsprechenden Karton – und kurze Zeit darauf an der Haustür des jeweiligen Kunden.
21.08.2017

PZ-Leser kommen bei Amazon ins Staunen

Pforzheim. Spannende Eindrücke haben die Teilnehmer der PZ-Sommeraktion „Schau mal, wo du lebst“ am Montag im Pforzheimer Logistikzentrum des Versandkonzerns Amazon erlebt. Standortleiter Alexander Bruggner, seit drei Wochen zurück in Pforzheim, sprach bei einem Rundgang vom „Prinzip der chaotischen Lagerung“. Nur der Computer wisse, welche Ware sich wo befinde.

Bildergalerie: PZ-Leser besuchen Amazon

Zwei Millionen Artikel, überwiegend große wie Fernseher und Gartengeräte, lagern hier auf einer Fläche, die 17 Fußballfeldern entspricht. Bei einem täglichen Versand von mehr als 50.000 Artikeln ist das Lager laut Bruggner „in sechs Wochen quasi einmal leer“. Innerhalb von zwei Stunden muss die bestellte Ware aus dem Regal geholt, verpackt und dem Spediteur übergeben werden.

Damit die Mitarbeiter dort eingesetzt werden, wo Bedarf ist, koordiniert Antonio Galluzzo die Abläufe in der Schaltzentrale. Daneben lernt er Kollegen aus Italien ein. Sie sollen künftig im neuen Logistikzentrum in Vercelli (Piemont) tätig sein, das im Herbst eröffnet. Der stellvertretende Standortleiter Hrvoje Salamunovic, der die Geschäfte während Bruggners Abwesenheit führte, wird dort für einige Monate beim Start helfen. Auch in Pforzheim denkt man an die Zukunft: Wenn die Weihnachtszeit vorbei ist, soll laut Pressesprecher Thorsten Schwindhammer im Januar die Lagerfläche vergrößert werden. Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

helmut
22.08.2017
PZ-Leser kommen bei Amazon ins Staunen

Wenn der Computer streikt bricht bei uns noch viel mehr zusammen als das Lager von Amazon. Dann geht nämlich gar nichts mehr. Man kann über Amazon viel meckern. Aber nicht über die Zuverlässigkeit bei Lieferungen. Oft morgens bestellt und am anderen Morgen geliefert. Ausnahmen bestätigen die Regel. Wahrscheinlich wird dieser Filter von einer anderen Firma geliefert. Ihr Einzelbeispiel hat keinerlei Aussagekraft.... mehr...

Isis
22.08.2017
PZ-Leser kommen bei Amazon ins Staunen

HAT man auch die Arbeitsbedingugen und den Lohn erklärt? Noch mehr Staunen..... mehr...

Faelchle
22.08.2017
PZ-Leser kommen bei Amazon ins Staunen

Dass @ Helmut dort bestellt, enttäuscht mich schon etwas. Bevor die nicht nach dem Einzelhandel bezahlt werden, kaufe ich dort nichts. mehr...

OB-Kandidat
22.08.2017
PZ-Leser kommen bei Amazon ins Staunen

Lobenswerte Einstellung! Ich habe seit nun mehr als 5 Jahren dort überhaupt nicht mehr gekauft, und vermisse es nicht. Mit einer fragwürdigen Lohnpolitik, weltweitem Druck auf Kommunen, Politik und Presse (Man hat sich u.a. die kurz die Washington-Post einverleibt) macht man sich nicht unbedingt beliebt. Ich habe den Eindruck, dass der Amazon Besitzer Bezos, unverblümt von der Weltherrschaft träumt, und dabei sehr erfolgreich vorgeht. Er sollte nicht unnötig gefördert werden. Wenn ich mir ...... mehr...