nach oben
PZ-Redakteurin Anke Baumgärtel wird Reporterin für „Goldstadt 250“. Foto: Ketterl
PZ-Redakteurin Anke Baumgärtel wird Reporterin für „Goldstadt 250“. Foto: Ketterl
18.11.2016

PZ-Redakteurin Anke Baumgärtel wird Reporterin fürs Schmuckjubliäum

Der Breite ist von La Gomera und erinnert an ihre verstorbene Oma. Der Schmale stammt aus der Jugend ihrer Mutter, und der Kleine mit dem hellen Steinchen ist ein Geschenk von ihrem Freund. Die vielen Ringe an ihren Fingern sind eines der Markenzeichen der PZ-Redakteurin Anke Baumgärtel. Und jeder von ihnen erzählt eine kleine Geschichte.

Geschichten, wie man sie dieser Tage in Pforzheim häufiger hört – so kurz vor dem 250-jährigen Bestehen der Goldstadt. Die 31-Jährige will viele davon aufschreiben. Denn im Rahmen von „Goldstadt 250“ wird die gebürtige Pforzheimerin, die Medien- und Kommunikationswissenschaft in Mannheim studiert hat, als Jubiläums-Reporterin in der Stadt unterwegs sein.

Bei dieser Gelegenheit werden neue Markenzeichen hinzukommen: Neben Block und Stift zählen künftig goldene Schuhe und goldene Tasche zu ihren Erkennungsmerkmalen. Zwischen Ausstellungsvitrinen und Bühnenbrettern möchte die Redakteurin, die 2008 bei der PZ begonnen hat und seit knapp zwei Jahren die Lokalredaktion verstärkt, Geschichten aufspüren. Geschichten über klassische Traditionsbetriebe und neue Designtrends. Und mit Trends kennt sich die Modeliebhaberin aus: Einmal im Monat erzählt sie in der PZ-Kolumne „Voll im Leben“ mit einem Augenzwinkern von unvorteilhaften Schnitten, peinlichen Farbkombinationen oder sonstigen modischen Verfehlungen.

Worauf sie sich im Jubiläumsjahr besonders freut? „Mir gefällt die Vielfalt, mit der sich die Stadt einem großen Publikum präsentiert“, sagt Anke Baumgärtel.

Seien es die unterschiedlichen Betriebe, die sich sowohl finanziell als auch mit Ideen einbringen, oder aber die Einrichtungen und Vereine, bei denen sich im kommenden Jahr alles um das goldene Jubiläum dreht.

Menschen im Mittelpunkt

Die PZ wird das Jubiläum mit vielen Aktionen und Berichten begleiten. So macht sie sich auf zur Rassler-Sternwanderung oder begutachtet im PZ-Forum mitgebrachte Schätze und Schmuckstücke der Besucher. Zugleich stellt sie auf verschiedenen Medienkanälen die klassische Schmuck- und Uhrenbranche vor sowie das, was sich daraus entwickelt hat.

Im Mittelpunkt sollen dabei immer die Menschen stehen – mit dem, was sie geleistet und erlebt haben. Geschichten aus 250 Jahren Goldstadt eben.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann melden Sie sich doch einfach bei unserer Jubiläums-Reporterin Anke Baumgärtel telefonisch unter (0 72 31) 93 31 37 oder per E-Mail an anke.baumgaertel@pz-news.de