nach oben
Das PZ-Sommererlebnis führte die Leser heute ins Heizkraftwerk. © Seibel
17.08.2011

PZ-Sommererlebnis im Heizkraftwerk

PFORZHEIM. Pforzheim sei ein Vorreiter in Sachen Klimafreundlichkeit, denn der Kohlendioxyd-Ausstoß in der Stadt liegt weit niedriger als ihn die landes-, bundes- und europaweiten Zielvorgaben ansetzen. Das sagte Martin Seitz als Geschäftsführer des Heizkraftwerks den 23 Besuchern sagt, die am Mittwoch im Rahmen der PZ-Sommeraktion zu Besuch gekommen sind.

Bildergalerie: PZ-Leser erkunden Heizkraftwerk

Die PZ-Sommeraktion führte dieses Mal ins Heizkraftwerk. Fotos: SeibelDie PZ-Sommeraktion führte dieses Mal ins Heizkraftwerk. Fotos: SeibelDie PZ-Sommeraktion führte dieses Mal ins Heizkraftwerk. Fotos: Seibel

Teilweise duften die Besucher das alte Kohle-Lager besichtigen, und alle erhielten eine Führung durch das Biomasse-Heizkraftwerk, das im Jahr 2004 seinen Betrieb aufnahm. Mit Hilfe dieses Kraftwerks, in dem altes Holz verfeuert wird, erreiche das Heizkraftwerk einen Anteil von 40 Prozent regenerativer Energie, wie Seitz erläuterte. Brigitte Ulrich als Führerin der zweiten Gruppe erklärte, wie der Rauch des Biomassekraftwerks von Schadstoffen gereinigt werde, bevor er aus einem über 100 Meter hohen Kamin ins Freie gelange.