nach oben
Fußball-Schauen? Fehlanzeige. PZ-Redakteurin Carolin Weiß wird das Finale nicht anschauen - nicht, weil sie nicht will, sondern weil sie auf einer Hochzeitsfeier ist.
Fußball-Schauen? Fehlanzeige. PZ-Redakteurin Carolin Weiß wird das Finale nicht anschauen - nicht, weil sie nicht will, sondern weil sie auf einer Hochzeitsfeier ist. © Dietz
23.05.2013

PZ-news im Champions-League-Fieber - Mit Live-Tweets

PZ-news im Champions-League-Fieber. Jeden Tag bis zum großen Finale füllt ein PZ-news-Mitglied einen Steckbrief aus und beantwortet dabei ganz persönliche Fragen. Wo wird das Finale geschaut? Wer gewinnt und welcher Spieler macht auf dem Rasen die beste Figur?

Wo schaue ich das Champions-League-Finale?

Bislang habe ich es eher verdrängt, aber ich glaube es ist jetzt an der Zeit, es mir einzugestehen: Ich werde das Spiel gar nicht schauen. Vermutlich. Denn wir sind auf eine Hochzeit eingeladen, und ich kann mir nicht vorstellen, dass das Champions-League-Finale hier ins Abendprogramm aufgenommen wird. Wenn sich irgendwann alle Männer über ein Smartphone beugen, werde ich wohl aus Solidarität bei der Braut bleiben...

Ich bin für...

Ja, das ist gar nicht so leicht. Anders als meine beiden Miriam-Kolleginnen habe ich da keinen klaren Favoriten. Eigentlich heißt es ja immer, dass man in internationalen Wettbewerben für die Bayern sein soll, auch wenn man sie sonst nicht mag. Aber das gilt für diese Begegnung ja wohl nicht. Ich glaube, ich bin trotzdem für Bayern – auch wenn Dortmund den netteren Trainer hat. Bayern war in den letzten vier Jahren drei Mal im Champions-League-Finale, da wäre ein Sieg jetzt schon verdient.

Fußball schaue ich sonst...

sehr oft an – das ist als Frau eines Fußballspielers mein Schicksal. Aber mit anschauen alleine ist es nicht getan: Er versucht immer, mir beim Fußballschauen im Fernsehen etwas beizubringen und mir wichtige Spieler „vorzustellen“. So habe ich vor kurzen zum Beispiel David Alaba „kennen gelernt“ und weiß jetzt: Er ist 20 Jahre alt, spielt beim FC Bayern, wurde in Österreich geboren und spielt dort in der Nationalmannschaft. Über meinen unqualifizierten Kommentar dazu konnte sogar mein Mann lachen: „Das ist doch verschenkt, da sieht ihn doch keiner.“

Wie geht das Spiel aus?

Wahrscheinlich werden die Bayern gewinnen. Ich tippe auf 4:3. Und hoffentlich wird auch David Alaba einen der Treffer erzielen.

Zwei deutsche Teams im Finale, das ist...

völlig überraschend, sonst hätte ja niemand einen Hochzeitstermin auf diesen Tag gelegt. Dennoch geht mir das Gerede von der Revolution im Fußball gewaltig auf die Nerven. Jetzt haben es ein Mal zwei deutsche Mannschaften ins Finale geschafft und gleich ist die Rede von „Wachablösung“. Dabei weiß man doch einfach: Was beim Fußball heute geschwätzt wird, ist morgen schon wieder vergessen.

Mein Lieblingsspieler ist...

natürlich David Alaba. Linker Verteidiger, geht öfters auch mal vor und überzeugt durch tolle Flanken. Noch mehr überzeugt er mich aber durch seine Interviews. Es ist einfach nett, wenn ein dunkelhäutiger Fußballer, dessen Vater aus Nigeria stammt, im breitesten Österreicherisch antwortet – und dabei auch immer freundlich lächelt.

Wo verfolgen Sie das Finale? Schicken Sie uns eine E-Mail an internet@pz-news.de oder twittern Sie unter #CL_PZ. Schicken Sie uns ein Foto von Ihrem Champions-League-Abend an internet@pz-news.de. Die drei schönsten Fotos werden von der Brauerei Hoepfner mit jeweils einem Fußball und einem Kasten Hoepfner-Bier gekrönt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Also ran an den Fotoapparat!