nach oben
03.09.2015

PZ-news präsentiert das „Easy am Hang“-Programm

Bands und DJs wollen am Wochenende beim „Easy am Hang“ für Stimmung sorgen.

Am Freitag werden die „Suffers“ mit Deutschpoprock um 18 Uhr das Festival eröffnen. Es folgen „Emily Still Reminds“ (Post Hardcore), die deutschsprachiger Liedermacher „Liedfett“ und „Django 3000“ (Gipsy-Disco). Im Anschluss legen die DJs Hannes Diller und Eike Brune Reggae auf. Der Samstag beginnt um 12 Uhr mit einem Nachmittag für Familien mit Spielmobil, Graffiti-Wänden, Slackline sowie Kaffee und Kuchen. Für Musik sorgen die DJs Ganja Riddim und Niller Records. Ab 17.30 Uhr ist die Bühne wieder frei für Bands: Den Anfang machen „Dudebox“ mit Rock und Pop. „Schlaraffenlandung“ (Hiprock) sowie „Schote & Curlyman“ (Hip Hop und Rap) schließen sich an, bevor „Miwata“ (Reggae) auf den Headliner einstimmt. „Afrob“ soll mit Hip Hop und Rap für den Höhepunkt sorgen. Die After-Show gestaltet DJ „Sir Knatterton“ mit Hip Hop sowie Drum and Bass. Gegen kalte Füße hilft das Lagerfeuer – und natürlich Tanzen. bel