nach oben
© Symbolbild: dpa
30.05.2014

PZ-news zeigt: Pforzheim ist spitze - so oder so

Regelmäßig macht die Stadt Pforzheim auch überregional Schlagzeilen, zuletzt, nach dem die Euro-Kritische Partei „Alternative für Deutschland (AfD) in Pforzheim mit 14,5 Prozent der Stimmen ihr bestes Ergebnis bundesweit erzielte.

Auch der hohe Migrationsanteil in der Stadt oder die häufigen Insolvenzen von Privatleuten und Unternehmen sowie die hohe Arbeitslosigkeit sorgen landesweit immer wieder für Aufsehen. Ob es an solchen Negativ-Meldungen liegt, dass viele Pforzheimer, genannt „die Bruddler“, ihre Stadt so negativ sehen und nichts Gutes an der „Pforte zum Schwarzwald“ lassen können?

Doch natürlich gibt es auch positive Dinge, auf die Pforzheim stolz sein kann. So gilt Pforzheim beispielsweise als Wiege der Schmuck- und Uhrenindustrie, und auch heute noch kommen nach Angaben der Pforzheimer Stadtverwaltung rund zwei Drittel des aus Deutschland exportierten Schmucks aus Pforzheim. Zudem ist Pforzheim beispielsweise bekannt für zahlreiche Erfindungen, wie den Metallschlauch, den einst der Pforzheimer Fabrikant Heinrich Witzenmann erfand. Alle Ausführungsarten, die heute in Deutschland und im Ausland in Gebrauch sind, haben ihren Ursprung im Metallschlauch von Heinrich Witzenmann. Zudem gibt es einige weitere Weltmarktführer in Pforzheim, vor allem im Bereich Präzisionstechnik, der Kreativwirtschaft, dem Versandhandel sowie der Medien- und IT-Branche.

Aber auch die Pforzheimer Hochschule und die Kliniken sind in verschiedenen Bereichen spitze, genauso wie legendäre Fußballgrößen aus Pforzheim stammen und auch im Handball immer wieder außerordentliche Erfolge vermeldet werden können.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Samstagsausgabe. Wenn auch Sie Anregungen haben, wo Pforzheim spitze ist, schreiben Sie eine E-Mail an internet@pz-news.de.