nach oben
Parkchaos bei Hochzeitsfeiern in Pforzheim.
Parkchaos bei Hochzeitsfeiern in Pforzheim © Ketterl
19.05.2011

Parkchaos bei Hochzeitsfeiern in Pforzheim

PFORZHEIM. Die Pforzheimer Gemeinde der türkischen Aleviten hat seit Ende 2009 in Eutingen, im ehemaligen Bäko-Gebäude an der Sägewerkstraße, ein neues, größeres Kulturzentrum. Doch es mangelt an Parkplätzen. Der Ortschaftsrat hat sich mit dem Ärgernis befasst.

Denn vor allem, wenn ihm großen Saal eine Hochzeitsfeier mit hunderten von Besuchern stattfindet, kommt es zum Parkchaos.Mittlerweile seien zu den eigenen 26 Parkplätzen weitere 55 des Nachbarn (Metzgerei Pfrommer) hinzugekommen, die nach Geschäftsschluss beendet werden können, erläuterte der neue Aleviten-Vorsitzender Süleyman Davulcu im Ortschaftsrat. Der Verein sei weiter bemüht, beispielsweise durch Grundstücksankauf, die Situation zu verbessern.
Aus den Reihen der Ortschaftsräte wurde beklagt, dass bis zu 1000 Besucher kämen. Zudem sei nur ein Mehrzwecksaal aber kein reiner Hochzeitstempel genehmigt. Das bekräftige Ingo Baumann, der Leiter des städtischen Baurechtsamts. Die Aleviten hätten ein Kulturzentrum genehmigt bekommen. Maximal 400 Personen seien erlaubt. Vorsitzender Davulcu, erst seit kurzem im Amt, versprach, dass er um einen Veranstaltungsmix bemüht sei. Zudem betonte er: "Wir haben in Eutingen ein Zuhause gefunden und wir wollen ein Miteinander mit der Bevölkerung. Unsere Türen stehen alle offen."