nach oben
© Symbolbild: dpa
26.10.2015

Passanten angepöbelt und verletzt – Erste Hinweise auf Täter

Pforzheim. Ein etwa 20-Jähriger hat am frühen Samstagmorgen auf dem Pforzheimer Bahnhofsvorplatz Passanten angepöbelt und nahe der Nordstadtbrücke zwei junge Männer leicht verletzt. Eine Sofortfahndung nach dem von zwei Gleichaltrigen begleiteten Täter führte zunächst nicht zum Erfolg.

Ohne jeden Grund hatte der Unbekannte gegen 5.20 Uhr drei im Bereich der Taxistände stehende junge Männer verbal angegriffen. Als die Angesprochenen dem Burschen entgegentraten, ergriff dieser samt Begleitung die Flucht. Wenige Meter weiter bedachte der Täter dann zwei 22 Jahre alte Passanten mit übelsten Schimpfworten. Im Laufe des anschließenden Streitgespräches versetzte er plötzlich dem einen Geschädigten einen Kopfstoß. Dem anderen trat er gegen das Knie und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht.

Bei den ersten Feststellungen des Polizeireviers Pforzheim Nord haben sich Anhaltspunkte zur Person des Haupttäters ergeben. Weitere Ermittlungen dauern derzeit aber noch an.