nach oben
Da war noch alles in Ordnung: Tierheim-Leiterin Kristin Hinze mit René Maier-Stadtaus, dem Vorstandsvorsitzenden des Tierschutzvereins Pforzheim und Umgebung, beim diesjährigen Frühlingsfest. Foto: Meyer, PZ-Archiv
Da war noch alles in Ordnung: Tierheim-Leiterin Kristin Hinze mit René Maier-Stadtaus, dem Vorstandsvorsitzenden des Tierschutzvereins Pforzheim und Umgebung, beim diesjährigen Frühlingsfest. Foto: Meyer, PZ-Archiv
13.09.2018

Paukenschlag: Pforzheimer Tierheim schließt überraschend

Pforzheim. Das Tierheim Pforzheim stellt am Montag den Kundenbetrieb ein und schließt die Einrichtung bis auf Weiteres. Diese Mitteilung des Tierschutzvereins Pforzheim hat unsere Redaktion am Donnerstagnachmittag überraschend erreicht. Noch sind viele Fragen offen: Die PZ zeigt auf, was bislang zu erfahren ist.

Der Vorstand des Tierschutzvereins Pforzheim und Umgebung habe sich in seiner vergangenen Sitzung zu diesem Schritt entschieden, „um eine notwendig gewordene Re-Organisation und damit verbundene Neuaufstellung des Tierheimbetriebs vorzunehmen“, geht aus der Pressemitteilung hervor, die der Vorstandsvorsitzende René Maier-Stadtaus versendete. Ob es Differenzen personeller Art gibt, wie in der Vergangenheit immer wieder der Fall, war zunächst nicht in Erfahrung zu bringen.

Mit einer baulichen Umstrukturierung, etwa dem seit Jahren geplanten Bau einer Quarantäne-Station, habe es jedenfalls nichts zu tun, heißt es aus Vereinskreisen. Es gehe wohl darum, den Publikumsverkehr auf dem Gelände einzuschränken, sagt Dr. Ulrich Dura, Leiter des Verbraucherschutz- und Veterinäramts des Enzkreises. Die Gründe will er nicht nennen und verweist an die Verantwortlichen des Trägervereins, die ein baldiges Pressegespräch ankündigten.

Einen konkreten Zeitraum, wie lange das Tierheim zu bleibt, nennt der Betreiber nicht. Geschlossen wird die Einrichtung ab Montag, 17. September, „bis auf Weiteres“.

Tiere werden so lange nicht vermittelt. „Wir bedauern, dass in dieser Zeit keine Tiervermittlung stattfinden wird und auch Besucher sowie Interessenten das Tierheim nicht besuchen können werden“, schreibt Maier-Stadtaus. „Nach Abschluss der Re-Organisation“ werde das Tierheim seine Pforte wieder öffnen und „den vollständigen Betrieb aufnehmen“.

Die Aufnahme von Fund- und beschlagnahmten Tieren sei aber weiterhin gesichert.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.