Blaulicht_Symbolbild
In Pforzheim hat ein Mann eine offene Fahrzeugtür gerammt und den verletzten Autobesitzer dann einfach stehen lassen. 

Pforzheim: Mann rammt offene Fahrzeugtür und lässt Verletzten stehen

Pforzheim. Am Kopf verletzt worden ist bei einem Unfall am Freitagabend ein 28-Jähriger in der Moritz-Müller-Straße in Pforzheim.

Der Mann war gegen 21 Uhr gerade dabei, seine Tochter in seinem Auto anzugurten. Ein 21-Jähriger fuhr laut Polizei mit seinem Renault rückwärts auf die offene Tür des Mercedes. Der 28-Jährige prallte durch den Aufstoß mit dem Kopf gegen sein Fahrzeug und zog sich Hämatome zu, das Kind blieb unverletzt.

Die Fahrerin des Vespa-Rollers wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Foto: Markus Rott/Einsatz-Report24
Region

Beim Abbiegen übersehen: Roller-Fahrerin bei Ötisheim schwer verletzt

Der Verursacher sprach laut Polizei zwar kurz mit dem Verletzten, fuhr dann aber davon. Die Polizei konnte ihn stellen.