nach oben
Gökhan Ülic blickt aus seiner Wohnung an der Eisenbahnstraße auf das Areal entlang der Bahnstrecke Brötzingen-Dillweißenstein. Dort wird die Stadtbau weitere drei Häuser mit Sozialwohnungen errichten.
Gökhan Ülic blickt aus seiner Wohnung an der Eisenbahnstraße auf das Areal entlang der Bahnstrecke Brötzingen-Dillweißenstein. Dort wird die Stadtbau weitere drei Häuser mit Sozialwohnungen errichten.
09.10.2015

Pforzheim fehlt es an günstigem Wohnraum für Neubürger

Der Stadt Pforzheim fehlt es an günstigem Wohnraum für ihre Bürger. Durch die Flüchtlinge verschärft sich die Problematik zusätzlich.

Während die Stadt händeringend Unterkünfte für die bis Monatsende rund 1000 Asylbewerber sucht, anmietet und errichtet, rückt damit automatisch ein mindestens genauso brisantes Thema in den Fokus. Wo sollen diejenigen Menschen wohnen, die nach einigen Monaten anerkannt werden? An der Eisenbahnstraße kommen zu den drei vorhandenen Häusern weitere drei Gebäude mit 48 Einheiten sozialer Wohnungsbau dazu, gleiches soll am Tannhofer Weg passieren.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Leserkommentare (0)