760_0900_120519_Hospitzgarten.jpg
Zufrieden mit dem Ergebnis sind Architekt Wolfgang Prestinari, Geschäftsführer Martin Gegenbach und Bauingenieur Stefan Mondon (von links).  Foto: Koss 

Pforzheimer Hospiz feiert Fertigstellung des neuen Gartens

Pforzheim. Das Wetter setzte den neuen Garten im Christlichen Hospiz Pforzheim Enzkreis leider nicht so in Szene wie es zu dessen Einweihungsfeier am Donnerstag angebracht gewesen wäre. Es regnete leicht, und die Sonne versteckte sich hinter dicken Wolken. Dennoch hatten sich einige Gäste zusammengefunden, um die offizielle Eröffnung der neuen, barrierefreien Gartenanlage mit gebührendem Abstand zu feiern.

Das Areal hinter dem Hospizgebäude an der Heinrich-Wieland-Alle 77 wurde grundlegend umgestaltet und vor allem mit einem gepflasterten barrierefreiem Weg für alte und gehbehinderte Menschen leichter zugänglich gemacht. Mit dem allmonatlich im Hospiz stattfindende Gottesdienst, geleitet von Pfarrer Burkhard Kayßer, wurde der besondere Nachmittag für das Hospiz, die Angestellten und Bewohner eingeleitet. Die Bauphase war, so Hospizleiter Martin Gengenbach, „begleitet von etlichen Höhen und Tiefen“.

Mehr lesen Sie am Samstag, 17. Oktober, in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news.