nach oben
Die Fußgängerzone von Pforzheim soll nach Meinung einiger Pforzheimer belebt werden.
Die Fußgängerzone von Pforzheim soll nach Meinung einiger Pforzheimer belebt werden.
10.10.2008

Pforzheimer Innenstadt: Aschenputtel wartet auf die Verwandlung

PFORZHEIM. Die Pforzheimer Innenstadt: Immer wieder steht sie in der Kritik. Auch wenn sich in den vergangenen Jahren schon einiges verändert hat, gibt es noch immer einiges zu tun.

Wie in der Fußgängerzone in Pforzheim. Die Stadt plant, sie zu sanieren und zu verschönern. Allerdings wären damit langwierige Bauarbeiten verbunden, was wiederum Kritiker auf den Plan ruft. Auch der Marktplatz in Pforzheim steht immer wieder in der Diskussion: Zwar ist er nun neu gestaltet, doch gibt es nun Überlegungen, den Wochenmarkt vom Turnplatz auf den Marktplatz zu verlegen. Die meisten Marktbeschicker sind allerdings dagegen.

Auch beim Leopoldplatz in Pforzheim gibt es Probleme: Vor allem in der Mittagszeit gleicht es an manchen Tagen einem Spießrutenlauf, als Fußgänger den Leopoldplatz zu überqueren. Und nicht zuletzt werden die Pläne um eine Untertunnelung der Zerrener Straße immer wieder heiß diskutiert. PZ-news hat sich umgehört, welche Ideen die Pforzheimer haben, um die Innenstadt attraktiver zu gestalten und Leben in die Fußgängerzone zu bringen. Einige sind zufrieden, andere wünschen sich vor allem mehr Gechäfte in der Innenstadt. Auch zusätzliche Feste oder kulturelle Veranstaltungen werden gefordert.