VU Linden Anshelmstraße 02
Ein Bild der Verwüstung ist nach dem schweren Unfall an der Kreuzung zu sehen.
IMG_4841
Die Lindenstraße ist nach dem Unfall stadtauswärts gesperrt.

Pforzheimer Oststadt: Mercedes wird in Fußgängergruppe geschleudert - Junge schwer verletzt

Pforzheim. Bei einem Unfall in der Pforzheimer Oststadt ist am Freitagnachmittag ein sechsjähriges Kind schwer verletzt worden. Der Fahrer eines Klein-Lkw hat offenbar ein entgegenkommendes Auto übersehen und es bei der Kollision in eine Fußgängergruppe geschleudert.

Pforzheim: Mercedes in Fußgängergruppe geschleudert
Video

Pforzheim: Mercedes in Fußgängergruppe geschleudert

VU Linden Anshelmstraße 06
Bildergalerie

Mercedes wird in Fußgängergruppe geschleudert - Kind schwer verletzt

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge war der 33-jährige Lkw-Fahrer gegen 13.45 Uhr in südlicher Richtung auf der Anshelmstraße unterwegs und wollte nach links in die Lindenstraße abbiegen. Dabei übersah er offenbar einen entgegenkommenden 32-jährigen Mercedes-Fahrer, der geradeaus von der Parkstraße in die Anshelmstraße fuhr. Durch den heftigen Aufprall auf der Kreuzung wurde der Mercedes in eine auf dem Gehweg stehende Fußgängergruppe vor einer Gaststätte geschleudert. Dabei wurde ein sechsjährige Junge schwer, sein zwölf Jahre alter Bruder und seine 33-jährige Mutter leicht verletzt. Auch der Mercedes-Fahrer wurde leicht verletzt. 

Der Sechsjährige, sowie die anderen verletzten Personen wurden unverzüglich durch die herbeigeeilten Rettungskräfte ins Krankenhaus gebracht. Es waren vier Rettungswagen und zwei Notärzte im Einsatz. Während der sechsjährige Junge mit schweren Kopfverletzungen stationär aufgenommen wurde, ist nach jetzigem Kenntnisstand der Polizei davon auszugehen, dass die anderen Personen voraussichtlich lediglich ambulant behandelt werden müssen. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der Unfallgesamtschaden wird auf 25.000 Euro geschätzt. Die Berufsfeuerwehr Pforzheim war mit einem Löschzug vor Ort, der sich um die ausgelaufenen Betriebsstoffe kümmerte. Gegen 15.15 Uhr war die Unfallstelle geräumt und die örtliche Sperrung konnte wieder aufgehoben werden.