nach oben
Marius Andrei Balan und Khrystyna Moshenska haben den Goldstadtpokal gewonnen. © Ketterl
Goldstadtpokal: Marius Andrei Balan und Khrystyna Moshenska © Ketterl/Archiv
31.01.2016

Pforzheimer Tanzpaar gewinnt begehrten Goldstadtpokal

Pforzheim. Zum dritten Mal in Folge hat Marius-Andrei Balan für den Schwarz Weiss Club Pforzheim das internationale Latein-Tanzturnier um den Goldstadtpokal der Stadt Pforzheim gewonnen. 2014 stand er mit Nina Bezzubova als Partnerin ganz oben auf dem Treppchen im CongressCentrum, im Vorjahr und am Samstag sicherte er sich die begehrte Trophäe mit Khrystyna Moshinska. Überglücklich ließ sich das Paar von den rund 1500 Gästen feiern, als ihm Oberbürgermeister Gert Hager gegen Mitternacht den Goldstadtpokal der Stadt Pforzheim überreichte.

Bildergalerie: Viel Glamour bei der 55. Ausgabe des Pforzheimer Goldstadtpokals

Es war wieder ein glanzvoller Galaball im CCP, der unter dem Motto „Glamour meets Sports“ stand. Der veranstaltende Schwarz Weiß Club Pforzheim (SWC), der das Turnier zum 55. Mal organisierte, hatte dieses erneut in ein Showprogramm mit Artistik, Tanz und Musik eingebettet, durch das die Schweizer Moderatorin und Sängerin Isabel Florido zusammen mit SWC-Präsident Bernd Roßnagel führte.

Um den Goldstadtpokal 2016, eines der hochkarätigsten Turniere der World DanceSport Foederation, tanzten über 70 Paare aus 22 Ländern. Hinter den Siegern, den EM- WM-Dritten Balan/Moshenska, belegte mit den EM-Vierten und WM-Fünften Timur Imametdinov und Nina Bezzubova ein weiteres Pforzheimer Paar den zweiten Platz vor Anton Aldaev und Natalia Palukhina aus Rußland, den Achten der aktuellen Weltrangliste. Ebenfalls im Finale standen Maxim Stepanov/Ksenya Rybina vom Schwarz Weiß Club, die Sechste wurden.

Bildergalerie: Internationales Latein-Tanzturnier um den Goldstadtpokal

Der Goldstadtpokal 2016 war von der Studentin Franziska Vogt gestaltet worden, die aus einem Wettbewerb der Fakultät für Gestaltung an der Hochschule Pforzheim veranstaltet worden war. Zuvor hatte der Designer Reinhold Krause, einst ebenfalls Gewinner eines Studenten-Wettbewerbs an der damaligen Kunst-und Werkschule, die Trophäe 37.Mal gestaltet.

Das Turnier um den „kleinen Goldstadtpokal“, um den „red young Cup“ der Sparkasse Pforzheim Calw, sicherten sich Fabian Ardeu und Andreaa Manea aus Rumänien bei den Junioren. Als bestes Pforzheimer Nachwuchspaar erreichten Claudiu Ana und Vanesaa Goryayeva. den vierten Platz und erhielten von PZ-Verleger Albert Esslinger-Kiefer den Förderpreis der „Pforzheimer Zeitung“.

Bildergalerie: Goldstadtpokal: Standardturnier um den Preis der IHK

Das internationale Standard-Turnier um den 48. Ehrenpreis der Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald war eine eindeutige Angelegenheit für die Vizeweltmeister Simone Segatori und Annette Sudol. Die für Astoria Stuttgart startenden Publikumslieblinge waren konkurrenzlos. Anatoliy Novoselov und Tasja Novoselov-Schulz tanzten auf den vierten Platz. Der Galaabend „Glamour meets Sports“ endete mit Showvorführungen der Siegerpaare und noch einigen Runden mit Publikumstänzen.