nach oben
Ab kommendem Montag ist hier erst einmal zu: Dann werden auch jene Freiwilligen, die bislang regelmäßig mit Hunden aus dem Tierheim Gassi gehen, zunächst vor verschlossenen Türen stehen. Foto: Schierling
Ab kommendem Montag ist hier erst einmal zu: Dann werden auch jene Freiwilligen, die bislang regelmäßig mit Hunden aus dem Tierheim Gassi gehen, zunächst vor verschlossenen Türen stehen. Foto: Schierling
14.09.2018

Pforzheimer Tierheim schließt: Trägerverein hält sich weiter bedeckt

Pforzheim. Dass die Nachricht von der Schließung des Tierheims einschlagen würde wie eine Bombe, war dem Trägerverein durchaus klar. „Doch diese Entscheidung war wohlüberlegt“, betont René Maier-Stadtaus, Vorsitzender des Tierschutzvereins Pforzheim und Umgebung, gegenüber der PZ. Wie berichtet, bleibt die Einrichtung von kommendem Montag an zunächst geschlossen.

Zu den Gründen hält man sich auch am Tag nach der Ankündigung bedeckt. „Wir sehen uns derzeit noch nicht in der Lage, die Gründe zu nennen“, gesteht der Vorstandsvorsitzende. Klar sei aber, dass es mehrere Baustellen gebe. Man schließe das Tierheim, „um vernünftig und in Ruhe an einer Neuausrichtung zu arbeiten“, so Maier-Stadtaus. Zumindest Differenzen mit der Tierheimleitung scheint es nicht zu geben. Auch das Geld sei dem Tierheim nicht ausgegangen, beteuert der Vereinsvorsitzende.

An die Öffentlichkeit gehen wolle man erst in ungefähr zwei Wochen. Viel länger werde die Schließung auch nicht andauern. Wie berichtet, werden Fund- und beschlagnahmte Tiere weiter aufgenommen. Daneben werden laut dem Trägerverein auch laufende Vermittlungsanträge abgearbeitet.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.