nach oben
Der Pforzheimer Weihnachtsmarkt öffnet am Montag seine Pforten.
Der Pforzheimer Weihnachtsmarkt öffnet am Montag seine Pforten. © Ketterl
19.11.2010

Pforzheimer Weihnachtsmarkt eröffnet schon am Montag

PFORZHEIM. Im neuen Glühweingarten den Goldenen Weihnachtsmarkt erleben und sich eine maßgeschneiderte Tischdecke für die festliche Tafel mitnehmen: Das sind nur einige der Neuheiten beim 39. Weihnachtsmarkt, der am Montag um 12 Uhr seine Pforten öffnet und offiziell vom Ersten Bürgermeister Roger Heidt mit der Ausgabe von Dambedeis am Montag um 17.30 Uhr an der Eislauffläche am Marktplatz eröffnet wird. Bereits um 17 Uhr spielen die Posaunenchöre Bauschlott und Ispringen.

„Es ist klasse, wie wieder die Innenstadt belebt und in Verbindung mit der von der PZ gesponserten Eislaufbahn ein einmaliges weihnachtliches Flair die Goldstadt verzaubern wird“, so Heidt, der auch seinen Marktmeister Marc Pfrommer lobt, der aus 140 Bewerbern die 70 attraktivsten Stände und Attraktionen ausgewählt habe, um den Pforzheimer Weihnachtsmarkt golden zu veredeln.

Als Neuheiten kündigt Pfrommer das Angebot von maßgeschneiderten Tischdecken an, die auf Wunsch des Kunden vor Ort mit Schrägband eingefasst werden. Der Glühweingarten der Familie Barth („Almwirt“) wirke wie ein kleines Almdorf. Mehrere Querungen zwischen den Ständen seien in der Fußgängerzone eingeplant, die die schlauchförmige Bebauung auflockern und somit dem Einzelhandel im nördlichen Bereich der Fußgängerzone mehr in den Weihnachtsmarkt integriert. Edgar Arno, Vorsitzender des Schaustellerverbands Karlsruhe, verspricht stabile Preise gegenüber dem Vorjahr und betont, dass Pforzheim die erste Stadt in Baden-Württemberg sei, in der der Weihnachtsmarkt bereits am Montag, 22. November, zusammen mit der Eislaufbahn starte.

Im Lichterglanz der Pforzheimer Weihnachtsbeleuchtung wird eine Vielzahl an Attraktionen geboten, wobei der Duft von Zimt und Glühwein die Besucher in eine weihnachtliche Stimmung versetzt.