nach oben
Wildpark-Förster Carsten Schwarz (hinten links) und die Theater-Malerin Melanie Kalkofen (Vierte von links) freuen sich mit Vertretern des Fördervereins und der Lebenshilfe über die neue Bank beim unteren Spielplatz.  Foto: Meyer
Wildpark-Förster Carsten Schwarz (hinten links) und die Theater-Malerin Melanie Kalkofen (Vierte von links) freuen sich mit Vertretern des Fördervereins und der Lebenshilfe über die neue Bank beim unteren Spielplatz. Foto: Meyer
17.05.2018

Pforzheimer Wildpark feiert Jubiläum

Pforzheim. „Ich bin hier aufgewachsen – in Pforzheim und mit dem Wildpark“, sagt Melanie Kalkofen und nimmt Platz an der neuen Bank in der größten Publikumsattraktion der Goldstadt. Hauptberuflich leitet sie, die mit ihrem Mann und den beiden Töchtern regelmäßig im Wildpark unterwegs ist, den Malersaal am Pforzheimer Theater.

Doch das ist an diesem Nachmittag nicht der Grund des Besuchs und des Zusammentreffens mit Wildpark-Förster Carsten Schwarz und den Vertretern der Lebenshilfe. Sondern dass Kinder stilgerecht im 50. Geburtsjahr des Wildparks in dem von Kalkofen gestalteten Malbuch blättern und kreativ werkeln können – auf eben dieser Eichenbank, die aus Wildpark-Holz von der Lebenshilfe im Altgefäll gefertigt wurde.Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.