nach oben
Foto: Symbolbild
Betrunken © dpa-Archiv
17.11.2014

Pforzheimer fährt betrunken, ohne Führerschein und mit abgemeldetem Auto

Ein 35-jähriger Mann aus Pforzheim war in der Nacht von Sonntag auf Montag betrunken, ohne Führerschein und mit einem abgemeldeten Auto unterwegs. Der Mitsubishi-Fahrer fuhr gegen 0:30 Uhr in der Untereren Wilferdinger Straße in Pforzheim, als er einer Polizeistreife auffiel.

Die Polizisten forderten den Mann zum Anhalten auf. Diese Zeichen ignorierte der betrunkene Fahrer, sodass die Polizei eine zweite Streife zur Unterstützung bitten musste. Erst in der Tunnelstraße hielt der 35-Jährige an. Es stellte sich heraus, dass das Fahrzeug stillgelegt und die Kennzeichen entstempelt waren. Einen Führerschein konnte der Angehaltene auch nicht vorweisen, da ihm dieser bereits gerichtlich entzogen worden war. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab ein Wert von 1,6 Promille.

Derzeit wird geprüft, ob mit dem kontrollierten Fahrzeug, an dem frische Unfallschäden an zwei Kotflügeln festgestellt werden konnten, möglicherweise auch noch eine Unfallflucht begangen wurde. Der 35 Jährige wird sich wegen Fahren unter Alkoholeinwirkung sowie ohne Fahrerlaubnis, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetztes und der Missachtung von Zeichen und Weisungen von Polizeibeamten verantworten müssen.

Leserkommentare (0)