nach oben
Unansehnlich ist sie im Verlauf von drei Jahrzehnten geworden: die Fußgängerzone. Das soll sich im nächsten Jahr ändern. Foto: Seibel/PZ-Archiv
Unansehnlich ist sie im Verlauf von drei Jahrzehnten geworden: die Fußgängerzone. Das soll sich im nächsten Jahr ändern. Foto: Seibel/PZ-Archiv
07.03.2017

Planungsausschuss berät über Fußgängerzone: Alles neu ab 2018

Pforzheim. Abgesehen von ein paar Störfeuern aus den Stadtteilen, herrscht weitgehend Einigkeit, dass die in die Jahre gekommene Fußgängerzone – das Filetstück der City – aufgewertet werden muss, um die Attraktivität der Innenstadt zu steigern – zumal es einen ordentlichen Zuschuss aus dem Fördertopf für finanzschwache Kommunen (KInvFG) gibt: 2,48 von insgesamt 2,8 Millionen Euro.

Umfrage

Freuen Sie sich auf die Umgestaltung der Fußgängerzone?

Ja 42%
Nein 33%
Interessiert mich nicht 25%
Stimmen gesamt 1155

Auf den Weg bringen soll dies zunächst der Planungs- und Umweltausschuss in seiner Vorberatung am Mittwoch, 22. März. Danach geht es in den Finanzausschuss, das letzte Wort hat der Gemeinderat am 4. April. Am Freitag nächster Woche, 17. März, stellt die Stadt dem Gestaltungsbeirat bei dessen erster Sitzung das Konzept vor.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Mehr zum Thema:

Exklusiv für Plus-Abonennten: Infografik: So soll Pforzheims neue Fußgängerzone aussehen

Großprojekt "Pforzheim Mitte" gibt der Stadt ein neues Gesicht

Gemeinderat: Fußgängerzone aufwerten, Mehrkosten bei Bahnhofsanierung

PZ-Kolumnist Marek Klimanski: „Die Innenstadt-Ost ist zu Unrecht in Generalverschiss geraten.“

OB Hager sieht Bestätigung für Innenstadtentwicklung-Ost

Pforzheimer Studenten stellen Konzepte für die Innenstadt aus

 

 

Leserkommentare (0)