nach oben
Mit schweren Verletzungen musste ein Mann ins Krankenhaus gebracht werden.
Mit schweren Verletzungen musste ein Mann ins Krankenhaus gebracht werden. © Symbolbild: dpa
03.06.2011

Plastikrohr schlecht gesichert: Fußgänger k.o.

PFORZHEIM. Welche Folgen eine schlampige Ladungssicherung haben kann, bekam am Freitag um 12.48 Uhr ein Fußgänger Im Hinteren Tal in Dillweißenstein schmerzhaft zu spüren. Der 46-Jährige wurde von einem 5,5 Meter langen Plastikrohr am Kopf getroffen und ging bewusstlos zu Boden.

Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Das Rohr hatte sich während der Fahrt aufgerichtet und auf der Ladefläche des Klein-Lastwagens quer zur Fahrbahn gedreht, dabei schlug es dem Fußgänger gegen den Hinterkopf. Der 37-jährige Fahrer muss nun mit einer Anzeige rechnen. pol

Leserkommentare (0)