Young man calling after a crisis situation
Beim Beobachten einer Straftat lautet laut Polizei die Devise: Lieber einmal mehr die Einsatzkräfte informieren, als einmal zu wenig.   Foto: stock.adobe.com - Chalabala (Symbolbild)

Plötzlich Zeuge: Was ist zu tun beim Beobachten einer Straftat?

Pforzheim. Es kann immer und überall passieren: Eine alltägliche Situation entwickelt sich ohne jegliche Vorwarnung zum Schauplatz einer Straftat. Überforderung oder der Drang zum Handeln macht sich bei den Zeugen breit. Was kann man aber tun, wenn man Beobachter eines Verbrechens wird? Frank Weber, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Pforzheim, liefert dazu Antworten.

Viele Leute scheuen sich davor, eine Straftat zu melden, um niemanden zu verpetzen. Wann sollte man unbedingt nach der Tat

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?