nach oben
Ein Reh ist von der Polizei in Pforzheim erschossen worden.
Ein Reh ist von der Polizei in Pforzheim erschossen worden. © dpa
10.12.2010

Polizei erschießt Reh im Vorgarten

PFORZHEIM. Weder Wildpark noch Tierheim oder Jadgpächter haben sich für ein verletztes junges Reh zuständig gefühlt, das sich am Sonnenberg in einen Vorgarten verirrt hat. Deshalb musste die Polizei es an Ort und Stelle erschießen. „Unser erster Anruf galt dem Wildpark“, schilderte die Hausbewohnerin.

Dort reagiert man zurückhaltend: Für wilde Tiere sei man nicht zuständig. Ähnlich sahen dies der Jagdpächter und das Tierheim. Die Polizei habe handeln müssen, weil das Tier verletzt gewesen sei.