nach oben
17.11.2015

Polizei unterbindet Schlägerei im Benckiserpark

Zwei blutige Nasen und ein verstauchtes Handgelenk sind die Folgen einer Schlägerei unter irakischen Jugendlichen im Pforzheimer Benckiserpark. Als die sechs Streifenwagen der Polizei im Park eintrafen, wurden nur fünf prügelnde Jugendliche entdeckt, von denen zwei flüchten konnten.

Etwa 30 bis 40 irakische Familienangehörige standen allerdings um die Kontrahenten herum. Die Polizei hatte die Schlägerei, die nach ersten Erkenntnissen ohne gefährliche Schlagwerkzeuge geführt wurde, recht schnell unterbunden. Da sich die Beteiligten offenbar sehr unkooperativ zeigten, gibt es noch keine Informationen über den Grund der körperlichen Auseinandersetzung. tok

Leserkommentare (0)