nach oben
Es muss nicht immer ein Streifenwagen sein – ein Motorrad mit einem erfahrenen Polizeibeamten tut es zur Kontrolle ebenso. Foto: Meyer
Es muss nicht immer ein Streifenwagen sein – ein Motorrad mit einem erfahrenen Polizeibeamten tut es zur Kontrolle ebenso. Foto: Meyer
05.11.2017

Polizei verstärkt Kontrollen wegen Ablenkung am Steuer

Pforzheim/Enzkreis. Er muss dann mal los – der Mann im grünen Lederkombi, dem silbernen Vollvisierhelm und der schnorchelartigen Blaulichtstütze hinterm rechten Koffer seines Motorrads. Dann gibt er seiner schweren BMW die Sporen. In Windeseile hat er den Verkehrssünder eingeholt. Ob bei deutlich Rot über die Ampel, ohne Gurt unterwegs, das Smartphone am Ohr – der Beamte der Verkehrspolizei hat zwei Jahrzehnte Erfahrung auf dem Buckel. Sein Blick ist geschärft, der Standort optimal: die Stückelhäldenstraße in der Oststadt, die auf die Östliche mündet.

„Wir setzen alles ein“, sagt Sabine Doll, eine der Sprecherinnen des Polizeipräsidiums Karlsruhe, „es ist der Auftrag des Ministeriums.“ Ob Verkehrspolizei oder Reviere – alle sind gehalten, vorbeugend oder repressiv vorzugehen. Hintergrund: Immer häufiger ist – neben zu schnellem Fahren – Ablenkung der Grund für Unfälle. Laut einer wissenschaftlichen Studie ist sie bei jedem zehnten Autounfall in Deutschland die Hauptursache. 40 Prozent der Autofahrer telefonieren am Steuer ohne Freisprecheinrichtung, ein Fünftel der Fahrer schreibt SMS während des Fahrens, so eine wissenschaftliche Studie, zitiert im Jahresbericht des Polizeipräsidiums Karlsruhe. Eben mal durchläuten, dass man in ein paar Minuten zu Hause ist, oder in der Firma Bescheid sagen, dass man sich verspätet, einen Arzttermin ausmachen, einen dienstlichen Anruf entgegennehmen – alles ohne Freisprechanlage. Gern auch beim Heranrollen an die Ampel kurz den E-Mail-Eingang checken: Es gibt nichts, was es nicht gibt.

Mehr lesen Sie am Montag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Mehr Artikel zum Thema:

Zugedröhnt und mit Handy beschäftigt: 18-Jähriger kracht in Wiernsheim in Auto

Handy-Verbot am Steuer wird verschärft

Vom Handy abgelenkt: 17-jährige Radlerin fährt gegen Streifenwagen

Polizei vermutet Handy als Ursache für tödlichen Unfall

Blick aufs Handy: 24-Jährige überschlägt sich mit Auto

Faelchle
06.11.2017
Polizei verstärkt Kontrollen wegen Ablenkung am Steuer

Ich entnehme zumindest aus dem Bericht, dass lt. einer Studie die Ablenkung bei jedem zehnten Autofahrer die Hauptursache bei Unfällen ist. Wenn Sie eine objektive Feststellung als belanglos betrachten, dann allzeit eine gute Fahrt. mehr...

AugenaufAuge
07.11.2017
Polizei verstärkt Kontrollen wegen Ablenkung am Steuer

[QUOTE=sturm;289286]Vielleicht sollte man die Polizei nicht mit derartigen Nichtigkeiten beschäftigen, sondern mal Sorge tragen, dass man um 21.00 Uhr sicher durch die Pforzheimer Innenstadt laufen kann. Die ganze Aktion dient doch nur der "Abzockerei" von Staats wegen.[/QUOTE] Was ist denn daran "Abzocke", wenn wie hier aus gutem Grund, nämlich zum Schutz der Allgemeinheit/der anderen Verkehrsteilnehmer die Einhaltung von Gesetzen überwacht wird? mehr...

Eiermann
07.11.2017
Polizei verstärkt Kontrollen wegen Ablenkung am Steuer

[QUOTE=Faelchle;289321]Ich entnehme zumindest aus dem Bericht, dass lt. einer Studie die Ablenkung bei jedem zehnten Autofahrer die Hauptursache bei Unfällen ist.[/QUOTE] Jedenfalls fällt auf, dass bei immer mehr Unfällen berichtet wird, ein Autofahrer sei "aus ungeklärter Ursache" auf die Gegenfahrbahn geraten. Diese Fälle dürften wohl meist auf den Gebrauch von Smartphones zurückzuführen sein. Wer auf die Straße schaut, fährt ja nicht einfach so in den Gegenverkehr. mehr...

Faelchle
07.11.2017
Polizei verstärkt Kontrollen wegen Ablenkung am Steuer

Ein Bekannter von mir, der täglich von Heidelberg nach Bretten fährt, kann fast täglich diese Beobachtungen. mehr...