nach oben
© Symbolbild: dpa/Dietz
01.06.2014

Polizeihubschrauber über Pforzheim jagt Einbrecher - Safe geklaut

Pforzheim. Um 5.17 Uhr sollte am Sonntag über Pforzheim die Sonne aufgehen. Was aber schon rund eine Stunde früher am Himmel stand und über der Innenstadt leuchtete, war jedoch kein Stern, sondern – unschwer am Lärm erkennbar – ein Polizeihubschrauber. Und der kreiste auf der Suche nach Einbrechern über der Stadt.

Am Sonntagmorgen um 4.10 Uhr meldete ein aufmerksamer Zeuge zwei junge Leute, die in der Oststadt mit einem Sackkarren und einem Kühlschrank unterwegs waren. Herbeigeilte Polizisten staunten jedoch nicht schlecht, als sie feststellten, dass das vermeintliche Haushaltsgerät ein Tresor war. Leider war von den mühsam die Sackkarre schiebenden Unbekannten niemand mehr zu sehen.

Einbrecher hatten den Tresor war aus einem Objekt an der Östlichen-Karl-Friedrich-Straße entwendet. Zuvor hatten sie mehrere Türen im Anwesen aufgebrochen. Ihre schwere Beute schleppten sie bis zur Gymnasiumstraße, wo die Polizei den Tresor schließlich fand. Was sich im Tresor befand, konnte noch nicht geklärt werden. So blieben den verhinderten Panzerknackern ersten Erkenntnissen nach mehrere Mobiltelefone als Beute.

Obwohl mehrere Streifen fahndeten und der Polizeihubschrauber nach einer Vermisstensuche im Enztal bei Neuenbürg binnen weniger Minuten in Pforzheim war, konnten die Tresor-Transporteure nicht gefasst werden.