nach oben
Mit einem großen Aufgebot an Streifenwagen und auch mit einem Hubschrauber mit Wärmebildkamera hat die Polizei in und um die Hagenschieß-Siedlung nach einem Mann gesucht, der während einer Polizeikontrolle aus dem Auto gesprungen und geflüchtet war.
Mit einem großen Aufgebot an Streifenwagen und auch mit einem Hubschrauber mit Wärmebildkamera hat die Polizei in und um die Hagenschieß-Siedlung nach einem Mann gesucht, der während einer Polizeikontrolle aus dem Auto gesprungen und geflüchtet war. © Ketterl
05.01.2017

Polizeikontrolle bei Pforzheim Süd: Fahrer ist gesuchter Einbrecher, Beifahrer weiter flüchtig

Pforzheim. Die Polizei hat am Donnerstagnachmittag einen Mann gesucht, der während einer Fahrzeugkontrolle an der Autobahnausfahrt Pforzheim-Süd aus einem BMW gesprungen und geflüchtet war. Das Brisante an der Sache: Der Fahrer des Wagens ist ein gesuchter Einbrecher.

Um 15.30 Uhr kontrollierten Beamte des Verkehrskommissariats Pforzheim einige Autos, die die A8 in Fahrtrichtung Stuttgart bei Pforzheim Süd verließen. Sie waren routinemäßig auf der Suche nach Wohnungseinbrechern – und landeten bei dem BMW mit italienischem Kennzeichen einen Volltreffer: Gegen den 45-jährigen Fahrer lag ein Haftbefehl der Münchner Polizei wegen Wohnungseinbrüchen vor. Der gebürtige Albaner mit Wohnsitz in Italien wurde festgenommen und wird nun in die bayerische Landeshauptstadt überstellt werden.

Sein Beifahrer allerdings war auch am Freitag noch flüchtig. Auch die sofort eingeleiteten Suchmaßnahmen mit mehreren Streifenwagen und einem Polizeihubschrauber blieben ergebnislos. Gesucht wurde unter anderem in der nahen Hagenschieß-Siedlung, wo Anwohner befragt wurden und Streifenwagen Position bezogen hatten. Da der Polizei keinerlei Anhaltspunkte zum Verbleib des Mannes vorlagen, wurde die Suche mit dem Hubschrauber gegen 17 Uhr wieder eingestellt.

Über den Mann sei lediglich bekannt, dass er etwa 30 Jahre alt ist. Ob er – wie der Fahrer des Wagens – südländischer Herkunft ist, darüber könne nur gemutmaßt werden, erklärte ein Sprecher der Polizei. Möglicherweise, so der Polizist weiter, könne es sich bei dem Flüchtigen ebenfalls um einen Einbrecher handeln. Alles Weitere sei Gegenstand der Ermittlungen.

Wer verdächtige Wahrnehmungen im Bereich Hagenschieß oder an der Autobahn bei Pforzheim Süd gemacht hat, kann sie über den Notruf 110 direkt an die Polizei weitergeben.