nach oben
Wie schon im vergangenen Jahr zu Muttertag wird Musiker Lu Thomé auch bei der Eröffnung des neuen Pop-Up-Cafés in der Fußgängerzone wieder für Unterhaltung sorgen. Foto: PZ-Archiv/Ketterl
Wie schon im vergangenen Jahr zu Muttertag wird Musiker Lu Thomé auch bei der Eröffnung des neuen Pop-Up-Cafés in der Fußgängerzone wieder für Unterhaltung sorgen. Foto: PZ-Archiv/Ketterl
14.02.2018

Pop-Up-Café eröffnet erneut in der Pforzheimer Fußgängerzone

Pforzheim. Kaffeeliebhaber und Naschkatzen können sich auf etwas gefasst machen: Kommende Woche startet in der Westlichen 1 das Pop-Up-Café „Köstlichfein & Tortenspitze“. Von Sonntag, 25. Februar, an gibt es in der ehemaligen „Tchibo“-Filiale viel Bekanntes. Eine der Betreiberinnen ist die Straubenhardter Konditorin Siegrun Stütz, die an der Seite von Sigrid Flachenecker schon 2017 im Rahmen des Goldstadt-Jubiläums mit dem Café „Tortenspitze“ für Aufsehen gesorgt hatte.

Ergänzt wird deren Angebot dieses Mal durch Fingerfood und Suppen aus der Küche der Grunbacherin Anja Bräuer, die den Cateringservice „Köstlichfein“ führt. Damit es den Beiden nicht zu viel wird, haben sie sich auf vier Öffnungstage pro Woche geeinigt und diese untereinander aufgeteilt. Dienstags und mittwochs ist Bräuner vor Ort, donnerstags und freitags übernimmt Stütz.

Impulsgeber für diese Kooperation war das Goldstadt250-Team. „Wir freuen uns, diese Erfolgsgeschichte so beschließen zu können, wie sie begonnen hat“, sagt Alexander Weber. Noch bis Ende Mai stehen die Räumlichkeiten der Sparkasse zur Verfügung, dann wird dort umgebaut. Anfang kommender Woche wird aber nun erst einmal aufgebaut.

Das Café startet am Sonntag, 25. Februar, um 14 Uhr. Für Unterhaltung sorgt der Musiker Lu Thomé. Bis 26. Mai gibt es dort dann dienstags bis freitags von 11 bis 18 Uhr Süßes und Herzhaftes.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.