nach oben
19.11.2015

Post bleibt in Dillweißenstein

Das Thema ist Stadtteilgespräch in Dillweißenstein, auch in der PZ-Redaktion sind Anfragen dazu eingegangen, was aus der Post am Ludwigsplatz wird. Die bisherige Filiale im Getränkemarkt hat seit Anfang November geschlossen, die Post sucht einen neuen Standort.

Er hätte gerne weitergemacht, sagt Marktbetreiber Lothar Spengler, doch das Logistikunternehmen habe anders entschieden, nachdem es durch Kündigungen nach einem Einbruch schwierig geworden sei, das Postgeschäft fortzusetzen – obwohl er sich bereits um neues Personal bemüht habe.

Verlieren soll Dillweißenstein seine Post allerdings nicht, wie Unternehmenssprecher Hugo Gimber auf PZ-Anfrage betont. „Es besteht die Absicht, etwas in der Nähe des bisherigen Standorts zu finden.“ Die Gespräche sollen on der kommenden Woche starten, allerdings wird noch einige Zeit vergehen, bis Privatpersonen und Händler ihre Pakete abgeben können.

Leserkommentare (0)