nach oben
Die wertvollen Glasfenster der Schloßkirche sind jetzt in einer Broschüre beschrieben. Jürgen Wahner (Vorsitzender der Freunde der Schloßkirche), Autorin Camilla Glatz und Fotograf Günter Beck (von links), haben sie vorgestellt. Foto: Ketterl
Die wertvollen Glasfenster der Schloßkirche sind jetzt in einer Broschüre beschrieben. Jürgen Wahner (Vorsitzender der Freunde der Schloßkirche), Autorin Camilla Glatz und Fotograf Günter Beck (von links), haben sie vorgestellt. Foto: Ketterl
04.05.2012

Prächtige Glasfenster: Schloßkirche jetzt täglich zur Besichtigung geöffnet

Pforzheim. Als man daran ging, die beim Wiederaufbau der kriegszerstörten Schloß- und Stiftskirche St. Michael zunächst eingebrachte Notverglasung durch künstlerisch gestaltete Glasfenster zu ersetzen, konnte dies durch Spenden aus der Bevölkerung erreicht werden. In den Jahren 1959 bis 1967 schufen Karl Crodel, Valentin Peter Feuerstein und Klaus Arnold die moderne Farbverglasung. Der Verein „Freunde der Schloßkirche“ hat jetzt eine Broschüre herausgebracht, in der sie beschrieben werden – von Camilla Glatz (Arnold und Feuerstein) und Mathias Köhler (Crodel).

Der Fotograf Günter Beck hat nicht nur alle 41 Fenster im Bild festgehalten, er hat auch die Broschüre gestaltet.

Klaus Arnold (1928, Heidelberg - 2009, Karlsruhe) hat die Buntverglasung im Langhaus geschaffen. Die Schöpfungsgeschichte und die neutestamentlichen Verkündigungen hat er abstrakt in glühenden Farbkompositionen dargestellt. Valentin Peter Feuerstein (1917, Neckarsteinach - 1999, Heidelberg) gestaltete mehr als 120 Kirchen in Deutschland, in Pforzheim den südlichen (Taufkapelle) und nördlichen Diagonalchor unter anderem mit Motiven der Stadtgeschichte Karl Crodel (1894, Marseille - 1973, München) schuf im Stiftschor unter anderem Bilder des Todes und der Vergänglichkeit für eine völlig zerstörte Stadt. Von ihm stammt auch die Verglasung über der Orgel.

Die Broschüre „Schloß- und Stiftskirche St. Michael Pforzheim Die Farbglasfenster“ liegt in der Schloßkirche aus, die jetzt täglich für Besucher von 9 bis 19 Uhr geöffnet ist.