nach oben
11.08.2016

Pro Familia in Pforzheim: Mehr Schwangerschaften, mehr Beratungen

Den landesweiten Babyboom bekommt auch Pro Familia Pforzheim zu spüren, berichtet Geschäftsführerin Edith Münch. Die Beratungsstelle an der Parkstraße und die Außenstelle Calmbach haben im vergangenen Jahr 2969 Gespräche geführt.

Das seien knapp fünf Prozent mehr gewesen als im Jahr zuvor. Von den Kürzungen der Kommune sei die Einrichtung nicht direkt betroffen, da sie rechtlich verankerte Pflichtleistungen erbringe. Gleichwohl werde das Hilfe-Netz für Familien in der Stadt immer dünner, das erschwere auch die Arbeit von Pro Familia, sagt Münch. Anna Krieb verzeichnet als Leiterin der Beratungsstelle einen Zuwachs an Schwangerenberatungen von 52 (2014) auf 58,2 Prozent im vergangenen Jahr. Finanzielle Unterstützung gab es von der PZ-Aktion „Menschen in Not“ bei 142 Fällen etwa in Form von Lebensmittelgutscheinen.

Kontakt: Beratungsstelle Pforzheim, Parkstraße 19 - 21 in 75175 Pforzheim, Telefon: (07231) 6075860

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Leserkommentare (0)