nach oben












Die Frühjahrskollektion ist da: Angela

Cabras, Leiterin der Kindertagesstätte der Altstadtgemeinde,

Kindergartenmutter Tanja Elibol und Kita-Fachberaterin Birthe

Hoppe-Heimhalt (von links) schauen sich die gespendeten

Kleidungsstücke an.
Die Frühjahrskollektion ist da: Angela Cabras, Leiterin der Kindertagesstätte der Altstadtgemeinde, Kindergartenmutter Tanja Elibol und Kita-Fachberaterin Birthe Hoppe-Heimhalt (von links) schauen sich die gespendeten Kleidungsstücke an. © Seibel
20.04.2011

Projekt "Kleidertisch": Große Geste für die Kleinen

PFORZHEIM. Erstmals im Herbst haben Eltern von neun evangelischen Kindertages-Einrichtungen ihre gut erhaltene und saubere Kinderkleidung und Schuhe gesammelt und damit sieben Einrichtungen beschenkt, bei denen der Großteil der Eltern am finanziellen Limit lebt. Initiatorin des Projektes "Kleidertisch" war Birthe Hoppe-Heimhalt, Fachberaterin für Kindertageseinrichtungen.

„Es ist eine sehr wertvolle Haltung, sich solidarisch zu zeigen und etwas abzugeben an Menschen, die Geldsorgen haben“, sagt Hoppe-Heimhalt. Die Kita der Altstadtgemeinde freut sich bereits zum zweiten Mal, das Projekt dank der Hilfe von zwei Paten-Einrichtungen anbieten zu können. „Wir haben hier viele Familien mit Migrationshintergrund“, sagt Kita-Leiterin Angela Cabras. Zusammen mit einigen fleißigen Müttern hat sie die Textilien nach Größen sortiert, zusammengelegt und ordentlich auf einem Tisch in einem separaten Raum platziert. Eine der Helferinnen ist Tanja Elibol, alleinerziehende Mutter von zwei kleinen Kindern. Auch sie kennt die Situation, wenn für neue Kinderkleidung kaum Geld da ist und möchte das neue Angebot der Kita nun für ihre sechsjährige Tochter nutzen. „Der Raum ist praktisch, weil er etwas abseits liegt, man sich dort ungestört umsehen kann und niemandem Rechenschaft ablegen muss“, sagt Elibol.