760_0900_95755_PG_Schulkunstwoche_01.jpg
Die zwölfte Auflage der Schulkunstwoche im Kulturhaus Osterfeld wird von Stefanie Neuhäuser (hinten, Dritte von rechts) und Lea Vasco (vorne rechts) und Lehrenden vorgestellt. Foto: Meyer

Projektwoche im Kulturhaus Osterfeld: Schulkunst treibt Blüten

Pforzheim/Region. Allein schon die Zahlen sind eindrucksvoll: 21 beteiligte Schulen aus Pforzheim und der Region, ein einwöchiges Programm mit 14 Punkten, 16 Ausstellungsprojekte sowie Workshops.

Und das alles wird zum Leben erweckt, wenn von Montag an im Kulturhaus Osterfeld die zwölfte Schulkunstwoche beginnt und rund 800 Beteiligte, davon 470 Schüler auf diversen Bühnen, dem Musentempel noch mehr Kreativität als sonst einhauchen.

Sie tun es mit maßgeblicher Unterstützung der „Pforzheimer Zeitung“, des Vereins zur Förderung der musischen Jugendbildung in der Region Nordschwarzwald „ObenAuf“, der Stadt Pforzheim, des Enzkreises sowie der Landkreise Calw und Freudenstadt.

Eröffnet wird die Schulkunstwoche am Montag, 18. März, um 18 Uhr mit einer Vernissage der Ausstellung mit Kulturbürgermeisterin Sibylle Schüssler, gefolgt von einem Jazz-Abend im Großen Saal mit der Big-Band des Hebel-Gymnasiums, des Reuchlin Swing-Clubs und der Jazz-Band der Fritz-Erler-Schule. Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.