nach oben
Ex-Lehrer ist in der Psychiatrie.
Ex-Lehrer ist in der Psychiatrie © Lorch-Gerstenmaier
27.05.2011

Protestiernder Ex-Lehrer ist in der Psychiatrie

PFORZHEIM. Der 58-jährige ehemalige Lehrer, der immer wieder durch provozierende Parolen, Spruchbänder und Aktionen auffällt, ist am Freitag in die Psychiatrie eingewiesen worden.

Das Vormundschaftsgericht gab dem Antrag des Ordnungsamts statt. Am Donnerstag war der Mann mehrfach aufgefallen: Unter anderem verteilte er an der Dillweißensteinschule und der Ottersteinrealschule auf dem Schulhof Zettel an die Kinder und forderte sie auf, zu ihm nach Hause zu kommen, angeblich, um sie vor einem Unbekannten zu schützen, der in jüngster Zeit gezielt Jungen anspricht. In der Ottersteinrealschule führte er ein Gespräch mit dem Rektor und beschoss die Polizei bei deren Eintreffen mit einer Spritzpistole. Zuvor war er an der Kräheneckstraße und reichte Kindern im Kindergarten durchs offene Fenster Flugblätter. Weiter suchte er auf dem Ludwigsplatz das Gespräch mit Kindern. Der Gesprächsinhalt sei „fragwürdig“ gewesen, sagt Ordnungsamtsleiter Wolfgang Raff. Schließlich radelte er zum Leopoldplatz und hantierte mit einer überdimensionalen Wasserpistole. Am Freitag wurde er um 10 Uhr festgenommen, zum Gesundheitsamt und gegen 13 Uhr in die Psychiatrische Landesklinik nach Calw-Hirsau gebracht. ol

Leserkommentare (0)