nach oben
31.08.2017

Prozess nach Überfall auf Tankstelle

Pforzheim. Ab kommender Woche muss sich ein 30-Jähriger vor der Auswärtigen Großen Strafkammer des Landgerichts Karlsruhe in Pforzheim wegen besonders schwerer räuberischer Erpressung verantworten. Der Pforzheimer ist dringend tatverdächtig, im Dezember vergangenen Jahres eine Tankstelle an der Wurmberger Straße überfallen zu haben.

Der Vorfall ereignete sich am 22. Dezember 2016: Ein Maskierter hatte gegen 21.30 Uhr eine Angestellte mit einem Messer bedroht und Bargeld gefordert. Mit mehreren hundert Euro konnte er daraufhin unerkannt vom Tatort fliehen.

Erst im April konnte der Tatverdächtige gefasst werden. Er sitzt seither in Haft. Der Prozess beginnt am Freitag, 8. September, am Pforzheimer Amtsgericht.