nach oben
Eine Würgeschlange haben Einsatzkräfte der Pforzheimer Feuerwehr in der Nacht zum Freitag eingefangen.
Python © Symbolbild: dpa
24.08.2012

Python in Dillsteiner Straße gefunden

Pforzheim. Eine Würgeschlange haben Einsatzkräfte der Pforzheimer Feuerwehr in der Nacht zum Freitag eingefangen. Ein 31-jähriger Mann hatte den Python vor seiner Haustür an der Dillsteiner Straße entdeckt.

Nach Angaben von Polizeisprecher Frank Otruba handelte es sich um ein etwa 50 Zentimeter langes Tier. Der Python habe gelebt, sich aber kaum bewegt. Deshalb fiel es den mutigen Wehrmännern leicht, die Schlange zu versorgen und mitzunehmen. Bereits am Donnerstag hatte es in Grunbach einen ähnlichen Fall gegeben. Eine verängstigte Frau hatte gemeldet, dass in ihrem Garten eine Schlange mit weit aufgerissenem Maul liege. Es stellte sich heraus, dass es sich um eine etwa 80 Zentimeter lange Kreuzotter handelte, die gerade versuchte, eine Kröte zu verschlucken. Als die Polizei eintraf, hatte sich das Tier bereits davongeschlängelt. Anders als der Python, kommt diese Gattung in freier Wildbahn vor. Weil aber beide Schlangen-Begegnungen glimpflich verliefen, werde die Polizei in keinem der Fälle ermitteln oder weitere Maßnahmen ergreifen.

 

Leserkommentare (0)