nach oben
Begeistert die Besucher: Das 360°-Panorama „ROM 312“ des Künstlers Yadegar Asisi. © PZ-Archiv
21.07.2017

"ROM 312" - Panorama im Gasometer erneut verlängert

Pforzheim/Baden-Württemberg. Das aktuell weltweit größte 360°-Panorama „ROM 312“ des Künstlers Yadegar Asisi bleibt erst mal noch bis Frühjahr 2018 im Gasometer Pforzheim. Dies haben die Betreiber der Ausstellungs- und Eventlocation im historischen Gaskessel mitgeteilt.

Gründe für die erneute Verlängerung sind laut einer Pressemitteilung des Gasometers ein weiterhin ungebrochenes Interesse und signifikante Besucherzahlen, die nochmals angestiegen und seit Jahresanfang auch stabil sind. 

Die neuerliche Verlängerung soll bis zum Frühjahr 2018 gehen. Wie es dann weiter geht, soll zum Jahreswechsel entschieden und bekanntgegeben werden. Dabei wird der Frage, welches Panorama-Kunstwerk von Yadegar Asisi folgen soll, großes Gewicht beigemessen. Die Betreiber stehen indes bereits mit Yadegar Asisi zur Präsentation des kommenden Panoramas im Austausch. Die Auswahl des nächsten Panoramas fällt nicht leicht – der in Berlin arbeitende Künstler hat mit seinen Panoramen unter anderem zu EVEREST, AMAZONIEN, GREAT BARRIER REEF, und zuletzt TITANIC beeindruckende Kunstwerke kreiert, die sich zur Präsentation im Gasometer sehr gut anbieten würden.

Viele spannende Einblicke ins Gasometer erhalten Sie hier in unseren Bildergalerien und im Video:

360°-Panometer in Pforzheim öffnet seine Pforten

Bildergalerie: Gasometer-Eröffnung begeistert die Besucher

Bildergalerie: Antikes Rom lebt in Gasometer wieder auf

Bildergalerie: Einweihungfeier im Gasometer: Antikes Rom als Panorama

Bildergalerie: Installation des 360 Grad Asisi-Panoramas im Gasometer

Bildergalerie: Das Gasometer in Pforzheim wird zum "Panometer"

Bildergalerie: Dreharbeiten zum "Tatort Calw" im Gasometer

Mehr zum Thema:

Von der Skizze zum Prototypen - Ausstellung von Studenten im Gasometer

Neues Bild im Gasometer: Korallen statt Konstantins Rom

„Goldstadt Schmuckcity“ - Buntes Programm zum Schmuckjubiläum im Gasometer

„An Tor“ begeistern: traditionelle Musik mit modernem Einschlag im Gasometer

Weitere Infos: www.gasometer-pforzheim.de