nach oben
© Symbolbild: dpa
17.01.2018

Rache nach Beziehungsstreit? Iraner im Oststadtpark mit Messer attackiert

Pforzheim. Möglicherweise Opfer einer Racheaktion ist ein 30-jähriger Mann geworden, als er am Dienstag gegen 23 Uhr stark alkoholisiert im Bereich des Eingangs zum Pforzheimer Oststadtpark von zwei Personen angegriffen und durch eine Messerattacke oberflächlich verletzt wurde. Das in der Nähe an der Lindenstraße wohnende Opfer vermutet, dass dieser Angriff im Zusammenhang mit einem kürzlich spektakulär ausgetragenen Beziehungsstreit unter drei Iranern steht.

Zwei Unbekannte, zu denen es offenbar keine detaillierte Beschreibung gibt, sollen den 30-Jährigen von hinten attackiert haben. Von einer Schlägerei ist nichts bekannt, sichtbar waren nur Schnittverletzungen am Oberschenkel. Dabei handelte es sich nicht um tiefe Fleischwunden, sondern eher oberflächliche Schnitte. Der mit 1,7 Promille doch recht betrunkene Iraner erlitt einen Schock und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Er sprach gleich nach der Tat von einem Racheakt als Folge eines Beziehungsstreits am Montag, 8. Januar.

Damals eilten zehn Streifenwagen an die Lindenstraße. Um 19.15 Uhr meldete sich ein 29-Jähriger bei der Polizei und teilte mit, dass er soeben mit einer Schusswaffe bedroht worden sei. Er hatte die 18-jährige ehemalige Freundin des 30-Jährigen begleitet, die ihre Sachen aus dessen Wohnung an der Lindenstraße holen wollte. Zwischen den beiden Männern kam es zu einem Handgemenge. Dabei soll der 30-Jährige mehrere Schüsse aus einer Schreckschusswaffe abgegeben und zudem das Fahrzeug des 29-Jährigen beschädigt haben. Der mutmaßliche Schütze musste wegen leichter Verletzungen, die vermutlich aus der tätlichen Auseinandersetzung resultierten, behandelt werden.

Für die Polizei gestaltet sich die Klärung dieser beiden undurchsichtigen Vorfälle als recht kompliziert. Wer hat wann was getan? Da stehen verschiedene Aussagen im Raum. Auch die Alkoholisierung des Opfers der Messerattacke scheint nicht sonderlich hilfreich zu sein. Ob zwischen dem Streit in der Wohnung an der Lindenstraße und zu der Messerattacke am Oststadtpark wirklich ein Zusammenhang besteht und wie der Angriff tatsächlich ablief, müssen die Kriminalbeamten erst noch ermitteln. Wichtig wären Hinweise von Zeugen, die sich beim Polizeirevier Pforzheim Nord unter Telefon (07231) 186-3211 melden sollen.

Mehr zum Thema:

Beziehungsstreit in Pforzheim eskaliert: Schreckschusswaffe abgefeuert (8.1.2018)