nach oben
Wer hat den Peugeot 308 Kombi gefahren, der am Montagabend auf der Luisenstraße auf einen gelben Hyundai Veloster gekracht ist? Die Polizei versucht, das kuriose Rätsel zu lösen.
Wer hat den Peugeot 308 Kombi gefahren, der am Montagabend auf der Luisenstraße auf einen gelben Hyundai Veloster gekracht ist? Die Polizei versucht, das kuriose Rätsel zu lösen. © Eberhardt
15.05.2018

Rätsel um banalen Auffahrunfall: Welcher Fahrer ist der richtige?

Pforzheim. Das Rätsel um den Unfall an der Luisenstraße in Pforzheim und die Suche eines Beamten nach dem Verursacher im nahen PZ-Forum ist teilweise gelöst – und doch wird der Fall jetzt noch eine Spur kurioser. Ein an sich harmloser Auffahrunfall entpuppt sich als Mysterium um einen echten und einen falschen Peugeot-Fahrer und um einen Fahrzeughalter, der scheinbar nicht weiß, wer mit seinem Auto unterwegs war.

So viel ist sicher: Um 18 Uhr rummst auf der rechten Fahrspur der Luisenstraße in Richtung Hauptbahnhof und unterhalb des PZ-Forums ein silbergrauer Peugeot 308 Kombi auf einen gelben Hyundai Veloster. Am Peugeot entstand ein Schaden in Höhe von 3000 Euro, am Hyundai wird er auf 2000 Euro geschätzt. Dann wird es kurios.

Laut Aussage des Hyundai-Fahrers soll der Peugeot-Fahrer gesagt haben, dass er schnell heimgehe, um seinen Führerschein zu holen. Während der Unfallaufnahme der um 18.09 Uhr alarmierten Polizei kam dann ein Mann zurück, der sich als Unfallverursacher ausgab und einen Führerschein vorweisen konnte. Der Hyundai-Fahrer jedoch wies die Beamten darauf hin, dass dieser Mann nicht der Fahrer sei, der nach dem Crash aus dem Peugeot gestiegen sei und eben mal schnell nach Hause wollte.

Zuvor schon hatte ein Unfallzeuge den Hinweis gegeben, dass ein Unfallbeteiligter ins PZ-Forum entschwunden sei, dessen Eingang um die Ecke nahe des Unfallorts liegt. Ein Beamter kam dann in den Veranstaltungsraum der Pforzheimer Zeitung, in dem um 19 Uhr ein Bildervortrag über die Künstler Francis Bacon und Alberto Giacometti beginnen sollte, und bat die für die Technik verantwortliche PZ-Mitarbeiterin, doch eine Durchsage übers Mikrofon zu machen. Auf den Hinweis hin, dass sich der gesuchte Unfallverursacher doch beim anwesenden Polizeibeamten im PZ-Forum melden sollte, reagierte niemand.

Offenbar gab es auch vom Fahrzeughalter keine weiterführenden, alles klärenden Informationen über die Person, die den Peugeot gefahren haben könnte, denn die Polizei sucht immer noch nach dem echten Unfallfahrer. Ein Polizeisprecher gab sich gegenüber PZ-news jedoch zuversichtlich, den wahren Schuldigen rasch zu finden.

Der Halter hatte schließlich seinen defekten Peugeot selbst abgeschleppt. Der mutmaßliche Unfallfahrer könnte eventuell irakischer oder iranischer Abstammung sein und hat gebrochen Deutsch gesprochen. Der etwa 25 bis 28 Jahre alte Gesuchte hatte einen sportlichen Kleidungsstil, dunkelblonde bis schwarze Haare und einen leichten Bartansatz. Das Verkehrskommissariat Pforzheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Carlos Eggenstein
16.05.2018
Rätsel um banalen Auffahrunfall: Welcher Fahrer ist der richtige?

Und das Ganze direkt neben dem Polizeirevier PF-Nord; Polizeirevier PF-Nord, das ist das Gebäude, an dessen Eingangstür vor Kurzem jemand Sachbeschädigung durch Vandalismus begangen hat, während die Polizisten drinsitzen im Polizeirevier. Bei beiden Vorfallen wurde niemand verletzt, lachen wir über die Dreistigkeit. mehr...