nach oben
Dumm gelaufen: Zuerst hat das Opfer keine Angst, auch wenn ihm ein Räuber eine Pistole (Symbolbild) vor die Nase hält, dann macht er bei der Flucht vor der Polizei wegen mangelnder Fitness vorzeitig schlapp.
Dumm gelaufen: Zuerst hat das Opfer keine Angst, auch wenn ihm ein Räuber eine Pistole (Symbolbild) vor die Nase hält, dann macht er bei der Flucht vor der Polizei wegen mangelnder Fitness vorzeitig schlapp. © Symbolbild: dpa
13.12.2011

Räuber droht mit Pistole - Opfer unbeeindruckt

Pforzheim. Nicht viele Menschen bleiben cool, wenn jemand eine Pistole auf sie richtet. Nicht viele schieben einen bewaffneten Räuber einfach so zur Seite. Weil ein 59-jähriger Mann am Montagabend auf dem Parkplatz der Deutschen Bahn an der Erbprinzenstraße cool und mutig war, sitzt jetzt ein polizeibekannter 22-jähriger Räuber in Untersuchungshaft. Da half ihm auch nicht, dass er mit einer Pistole herumfuchtelte und vor der Polizei über die Gleise flüchtete.

Nichts ahnend wartete der 59-Jährige auf dem DB-Parkplatz in seinem Fahrzeug auf seine Frau, als von hinten ein junger Mann an ihn herantrat, ihn mit einer Schusswaffe bedrohte und die Herausgabe des Fahrzeugschlüssels forderte. Nachdem sein Opfer ihm dies verweigerte, lud der Täter die Waffe vor seinen Augen durch, um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen. Selbst dadurch ließ sich der 59-Jährige nicht einschüchtern und stieß dem Täter den Arm weg.

In diesem Moment wurde eine Streife des Polizeireviers Pforzheim-Nord auf den um Hilfe schreienden Mann aufmerksam. Als der Täter den Streifenwagen erkannte, flüchtete er über die Gleise in Richtung Zentraler Omnibusbahnhof Nord und wurde sofort durch die Polizeibeamten zu Fuß verfolgt. Als die Polizisten erkannten, dass der Täter auf die Gleise zulief, wurde eine kurzzeitige Sperrung des Bahnverkehrs veranlasst.

Der Montag schien nicht der beste Tag des Räubers zu sein. Erst konnte er sein Opfer nicht sonderlich beeindrucken, dann fehlte ihm auch noch die Fitness für eine erfolgreiche Flucht. Der erschöpfte 22-Jährige konnte im Bereich des Kiosk-Gebäudes an der Güterstraße widerstandslos durch Polizeibeamte des Polizeireviers Pforzheim-Nord festgenommen werden. Zudem fanden die Beamten die zuvor von ihm auf der Flucht weggeworfene und geladene Schreckschusswaffe. pol

Leserkommentare (0)