nach oben
© DPA-Symbolbild
11.02.2016

Räuber fesselt Angestellte mit Klebeband und bricht Automaten auf

Pforzheim. Eine 19-Jährige Angestellte eines Cafés hatte sich ihren Feierabend wohl anders vorgestellt, als mit Klebeband fixiert am Boden zu liegen und bestohlen zu werden. In der Pforzheimer Nordstadt fesselte ein unbekannter Räuber eine alleine im Lokal anwesende Angestellte und brach anschließend die im Café aufgestellten Spielautomaten auf.

Als die junge Frau am Donenrstag um 4 Uhr gerade das Licht ausgemacht hatte, betrat ein dunkel gekleideter Mann das Café an der Pfälzer Straße und griff die Geschädigte an. Der Unbekannte brachte die junge Frau zu Fall und fesselte sie mit Klebeband. Im Anschluss begab sich der Mann zu den aufgestellten Spielautomaten, brach diese gewaltsam auf und entwendete das darin befindliche Geld. Während des gesamten Überfalls sprach der Täter kein Wort.

Eine Freundin der Geschädigten kehrte um 5 Uhr zum Café zurück, da sie etwas vergessen hatte und fand die gefesselte 19-Jährige. Über den entstandenen Gesamtschaden kann derzeit noch nichts gesagt werden.

Der Täter wird wie Folgt beschrieben: Er ist etwa 1,80 Meter groß, hat eine schmale Figur und war mit einer dunklen Jacke mit Kapuze bekleidet. Er hatte die Kapuze über den Kopf gezogen und war mit einer Unterziehhaube mit Sehschlitzen maskiert.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer (0721) 939-5555 des Kriminaldauerdienstes in Karlsruhe um sachdienliche Hinweise.