nach oben
© Symbolbild: Seibel
02.01.2017

Räuberisches Trio gefasst - Jugendliche gestehen Überfall in Pforzheim

Pforzheim. Lange konnte sich ein mutmaßlich räuberisches Trio aus Pforzheim nicht über einen Überfall freuen, bei dem die 15 und 16 Jahre alten Jugendlichen Bargeld aus einem Umschlag eines 13-Jährigen geraubt haben. Im Rahmen der Ermittlungen durch das Haus des Jugendrechts konnten nun die drei Tatverdächtigen geschnappt werden.

Am 26. Dezember war es in der Pforzheimer Innenstadt zu diesem Raubdelikt gekommen. Während der 13-Jährige um 17.30 Uhr mit zwei Freunden durch die Hafnergasse in Richtung Leopoldstraße ging, sollen sie von drei älteren Jugendlichen aufgefordert worden sein, stehen zu bleiben. Einer der drei Tatverdächtigen soll dann in der Jackentasche des 13-Jährigen gewühlt und aus einem Umschlag Bargeld entwendet haben. Als der Junge sein Geld zurückforderte, sei er von einem weiteren Tatverdächtigen gepackt worden. Dieser soll sodann das restliche Geld gefordert und dem 13-Jährigen mit Schlägen gedroht haben.

Nachdem die Tatverdächtigen das Geld erlangt hatten, flüchteten sie in Richtung Zerrenerstraße. Nachdem sie ermittelt und befragt worden waren, räumte das Trio die Tat ein. Das Geld hatten die jungen Räuber nach der Tat untereinander aufgeteilt.