Wiwo_Ranking_Hochschule_Pforzheim_Campusleben_Innenhof
Das aktuelle Ranking der „Wirtschaftswoche“ belegt: Die Absolventen der Hochschule Pforzheim sind bei Arbeitgebern gefragte Fachkräfte.

Ranking der „Wirtschaftswoche“: Hochschule Pforzheim bundesweit auf Platz drei

Pforzheim. Das aktuelle Ranking der „Wirtschaftswoche“ belegt: Die Absolventen der Hochschule Pforzheim sind bei Arbeitgebern gefragte Fachkräfte. In der jährlichen Befragung rankten 650 Personalverantwortliche die betriebswirtschaftlichen Studiengänge auf den bundesweit dritten Platz.

„Nachdem uns vor einigen Wochen das weltweite Eduniversal Ranking zur besten Fachhochschule Deutschlands gekürt hat, können wir uns nun über die Platzierung im Ranking der Wirtschaftswoche freuen“, so Professor Dr. Thomas Cleff, Dekan der Fakultät für Wirtschaft und Recht. „Aus Sicht der deutschen Arbeitgeber wieder auf dem Siegertreppchen zu stehen, ist eine tolle Bestätigung für unser Bestreben, unsere Studierenden für den nationalen und internationalen Arbeitsmarkt fit zu machen. Es ist schön zu sehen, dass die besondere Qualität unserer Ausbildung auch in den deutschen Unternehmen so positiv wahrgenommen wird.“

Platz 6 in der Umfrage belegten die Pforzheimer Studiengänge im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen. Schon im Vorjahr war das Pforzheimer Wirtschaftsingenieurwesen in den Top Ten des Rankings. Das Studium des Wirtschaftsingenieurwesens an der Hochschule Pforzheim basiert auf einer inhaltlichen Verzahnung von Wirtschafts-, Technik- und Methodenkompetenz. Die Studierenden erlernen Kompetenzen aus den Ingenieurwissenschaften, der Informationstechnologie, den Wirtschafts- und Rechtswissenschaften sowie deren Zusammenhänge.

„Die deutschen Personalchefs attestieren uns seit mehreren Jahren, dass die in Pforzheim ausgebildeten Wirtschaftsingenieure zur deutschen Spitzengruppe gehören. Für uns ist das nicht nur immer wieder eine besondere Auszeichnung, sondern zugleich auch ein Ansporn. Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung unserer Arbeit, verbinden damit aber auch gleichzeitig den Auftrag, unsere Ausbildung ständig weiterzuentwickeln und die Inhalte unserer Lehre immer wieder aufs Neue den Marktgegebenheiten und Technologieentwicklungen anzupassen. Dies sichert uns ab, unserer Spitzenstellung auch in Zukunft gerecht werden zu können“, so Professor Dr.-Ing. Matthias Weyer, Dekan der Pforzheimer Fakultät für Technik.

„Die Ergebnisse zeigen, dass wir unsere Vision ‚`Führend durch Perspektivenwechsel´ leben. Die Hochschule Pforzheim überzeugt sowohl wissenschaftlich als auch in der Praxis auf höchstem Niveau. Dass unsere Fakultäten für Wirtschaft und Recht sowie für Technik regelmäßig Top-Platzierungen erreichen, macht uns natürlich stolz“, freut sich Professor Dr. Ulrich Jautz, Rektor der Hochschule Pforzheim.

In Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen Universum Communications führt die Wirtschaftswoche regelmäßig ein Ranking durch, das bewusst die Praxisrelevanz in den Fokus rückt. Im Fokus der durchgeführten Umfrage stehen die Fähigkeiten, die Arbeitnehmer von ihren Hochschulen während ihres Studiums „mitgegeben werden“. Für das Ranking werden daher nicht Studierende oder Professoren befragt, sondern Personalverantwortliche geben Auskunft über die von ihnen bevorzugten Hochschulen. Im Ranking der Fachhochschulen übernimmt die Hochschule Pforzheim zum wiederholten Mal eine Spitzenposition.