nach oben
© Symbolbild: dpa
14.09.2015

Raubüberfall am Pforzheimer Schlossberg: Mann niedergeschlagen

Pforzheim. Ein 50-jähriger Mann wurde am Montagmorgen auf dem Schlossberg von zwei Tätern beraubt. Der stark alkoholisierte Geschädigte war um 2.40 Uhr auf dem Schlossberg zu Fuß in Richtung Hauptbahnhof unterwegs. In Höhe der Kirche wurde er von zwei unbekannten Männern angesprochen und von einem unvermittelt so heftig geschlagen, dass er stürzte.

Die Räuber nahmen dem 50-jährigen dann den Geldbeutel mit Dokumenten und etwas Bargeld an. Anschließend flüchteten sie in Richtung Hauptbahnhof. Der Geschädigte verletzte sich beim Sturz leicht am Arm.

Ein Zeuge, der den Vorfall beobachtete hatte, konnte die Täter beschreiben. Der Haupttäter war etwa 40 Jahre alt und hatte graue Haare mit Geheimratsecken. Er trug eine Brille und war mit einer hellen Jeans, einem karierten Hemd und einer blauen Wolljacke bekleidet. Sein Begleiter war etwa 25 Jahre alt und mit Jeans, schwarzen Schuhen, einer Kapuzenjacke der Marke „Buffalo“ und Schirmmütze bekleidet.

Weitere Zeugen sollen sich mit Hinweisen bitte unter Telefon (0721) 939-5555 an den Kriminaldauerdienst in Karlsruhe melden.