nach oben
Rauschendes Fest: Der Pforzheimer Juwelier Leicht feierte am Wochenende sein 50-jähriges Bestehen. © Seibel
03.07.2011

Rauschendes Fest bei Juwelier Leicht

Es war ein gesellschaftlicher Höhepunkt, das Fest zum 50-jährigen Bestehen des Pforzheimer Juweliers Leicht. Vor wenigen Wochen hatte bereits eine große Feier im Berliner Nobelhotel Adlon stattgefunden, doch auch in Pforzheim schlugen die Herzen von Gastgebern und Gästen aufgrund des exklusiven Programms hoch. „Schon also wir 1994 in Dresden eröffnet haben, konnte ich diesen Erfolgsschritt noch gar nicht richtig begreifen“, verriet Georg H. Leicht.

Bildergalerie: Juwelier Leicht feiert 50-jähriges Jubiläum

Sein emotionalster Moment in der Firmengeschichte sei 1997 die Einweihung des Geschäftes im „Adlon“ gewesen. Wichtig sei es der Juweliersfamilie auch gewesen, in Pforzheim, ihrer Heimatstadt, eine Filiale in die „Schmuckwelten“ zu integrieren. Nun wurde dort mit knapp 400 Gästen aus ganz Deutschland sowie dem benachbarten Ausland ein rauschendes Fest gefeiert.

In seiner Begrüßung sagte Leicht, dass er es als Sohn nicht einfach gehabt hätte, in die großen Fußstapfen seines Vaters Gerhard Leicht zu treten. „Ich habe versucht, das durch Länge auszugleichen“, meinte Georg H. Leicht schmunzelnd im Hinblick auf seine Körpergröße. Er freue sich, dass sich Vater und Sohn heutzutage auf Augenhöhe zu einander befänden.