nach oben
© Symbolbild: PZ
22.09.2016

Rentnerin von falschem Kripobeamten um Ersparnisse gebracht

Pforzheim. Eine fast 80 Jahre alte Frau aus Pforzheim-Dillweißenstein ist in der Nacht zum Mittwoch von einem als Kriminalbeamten auftretenden Gauner um einen fünfstelligen Eurobetrag gebracht worden.

Der Unbekannte hatte sich zwei Tage zuvor telefonisch bei der Rentnerin gemeldet und ihr vorgegaukelt, dass er einem Gauner auf der Spur sei, der es auf ihre Sparguthaben abgesehen hätte. Da der Mann überzeugend auftrat und obendrein im Display des Telefons die Nummer 110 zu sehen war, glaubte die Frau dem Anrufer und hob ihre Ersparnisse ab.

Der Täter meldete sich darauf Dienstagabends wieder und riet der Frau das Geld lieber in die sicheren Hände der Polizei zu übergeben. Unter Nennung eines vereinbarten Passwortes kam es schließlich gegen Mitternacht an ihrer Wohnungstür zur Geldübergabe.

Zweifel kamen der Frau erst, als der vermeintliche Polizist längst über alle Berge war.

Die Polizei warnt nachdrücklich vor dem Auftreten des Betrügers. Sollte der Unbekannte mit der beschriebenen oder einer anderen Geschichte aufwarten, sollten die Angerufenen sofort auflegen und bei der nächsten Polizeidienststelle Anzeige erstatten.

Leserkommentare (0)