AdobeStock_402186893
Wer nicht geimpft oder genesen ist, braucht drinnen - etwa im Restaurant - zwingend einen negativen Antigen-Test.   Foto: pascalskwara - stock.adobe.com (Symbolbild)

Restaurantbesuch und Co: So hoch könnten die Kosten für Corona-Tests ab 11. Oktober in Pforzheim sein

Pforzheim. Die Corona-Verordnung ist noch keine paar Stunden in Kraft – und schon gehen auf Frank Dauderts Handy die ersten Anrufe der Wirte-Kollegen ein. Der Chef des Enzauenbiergartens und zweite Vorsitzende des lokalen Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga) hat ihnen die Information der Gewerbeabteilung weitergeleitet. Unabhängig von der Inzidenz – die Stufen fallen weg –, gilt demnach unter anderem: Wer nicht geimpft oder genesen ist, braucht drinnen zwingend einen negativen Antigen-Test. Manche Kollegen, sagt Daudert, seien froh, dass die Unsicherheit wegfalle, wann wieder die Bremse reingehauen werde, falls die Inzidenzzahlen nach oben gehen. Die Gastronomen setzten vielmehr auf die weiter zunehmende Durchimpfung der Bevölkerung (und damit der Gäste) – entsprechend gering ist (noch) die Befürchtung, dass die Restaurantbesuche zurückgehen könnten, falls ab 11. Oktober besagte Tests kostenpflichtig werden.

Mehraufwand für den Test

Um perspektivisch 20 Euro würde sich dann der Besuch im Lokal, beim Friseur oder im Fitness-Studio erhöhen – so viel müsste

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?