760_0900_104744_Richtfest_Sparkasse_Pforzheim_20.jpg
Mit gerolltem Richtspruch über dem Grundstein: Stephan Scholl (Sparkasse), OB Peter Boch, Landrat Helmut Riegger, Handwerker Martin Hirschberger, Landrat Bastian Rosenau und Architekt Jürgen Alshut 
760_0900_104748_Richtfest_Sparkasse_Pforzheim_36.jpg
Auf rund 9000 Quadratmetern erstreckt sich das „Turmquartier“. 
760_0900_104745_Richtfest_Sparkasse_Pforzheim_06.jpg
Warum so skeptisch? Im Gegensatz zum FDP-Fraktionsvorsitzenden im Landtag, Hans-Ulrich Rülke (links), wirken die Verwaltungsratsmitglieder Helmut Riegger, Bastian Rosenau und Peter Boch (von links) sehr aufgeräumt. 
760_0900_104747_Richtfest_Sparkasse_Pforzheim_24.jpg
Musikalisch umrahmt wird das Richtfest von Musikern der Hebel-Big Band. 
760_0900_104746_Richtfest_Sparkasse_Pforzheim_32.jpg
Hoch über der Poststraße hat man den Richtbaum angebracht. 

Richtfest für das "Turmquartier" der Sparkasse Pforzheim: So weit ist der Neubau

Pforzheim. Schräg fällt das Licht durch eine Aussparung im Decken-Beton auf die Festgesellschaft. Die hat sich genau dort versammelt, wo vor 364 Tagen der Grundstein gelegt wurde für den Neubau der Sparkassen-Hauptstelle an der Poststraße 3.

Es wird „Flaggschiff“ (Vorstands-Chef Stephan Scholl) und Herz des künftigen „Turmquartiers“ zwischen Leopoldplatz und Kiehnlestraße. Mit drei Begriffen, so der Hausherr beim Richtfest, sei die Vision beschrieben: „Raum, Erlebnis und Banking“. Das Quartier biete neben Shopping-Möglichten auch die Gelegenheit, die Kultur und Geschichte der Goldstadt einmal anders zu erleben, so Scholl vor Gästen aus Politik – mit drei Landtagsabgeordneten – und Wirtschaft.

760_0900_104744_Richtfest_Sparkasse_Pforzheim_20.jpg
Bildergalerie

Richtfest für das „Turmquartier“ der Sparkasse Pforzheim

Sowohl Scholl als auch der amtierende Vorsitzende des Verwaltungsrats, der Calwer Landrat Helmut Riegger, legen ein klares Bekenntnis zur Verwurzelung der landesweit größten Sparkasse (und bundesweit unter den ersten Zehn) in der Region ab – was die Zahl der Geschäftsstellen, das gesellschaftliche Engagement und die Verbundenheit mit der heimischen Wirtschaft angehe.

Und so waren es regionale Handwerksbetriebe, die den Rohbau entstehen ließen, und es obliegt Martin Hirschberger (Hirschberger & Kusterer), den Richtspruch zu tätigen, bevor erneut Mitglieder der Hebel-Big Band zu den Instrumenten greifen und die Festgäste es sich bei Spießbraten und Hähnchenkeulen in der Baustelle schmecken lassen – eine einzigartige Location. Denn Ende kommenden Jahres soll Eröffnung des „Turmquartiers“ sein.

Mehr über das Sparkassen-Richtfest lesen Sie am Mittwoch, 11. September in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news.

Olaf Lorch-Gerstenmaier

Olaf Lorch-Gerstenmaier

Zur Autorenseite