nach oben
Unterwegs im Zeichen des Jubiläums: Die von Bernd und Heinz Glauner geleitete Firma Ferd. Haeckler beteiligt sich nicht nur als Bronze-Sponsor, sondern auch mit dem Jubiläumslogo auf ihrem Fuhrpark. Das freut OB Gert Hager und Jubiläumsmacher Gerhard Baral (von links).   Foto: Ketterl
Unterwegs im Zeichen des Jubiläums: Die von Bernd und Heinz Glauner geleitete Firma Ferd. Haeckler beteiligt sich nicht nur als Bronze-Sponsor, sondern auch mit dem Jubiläumslogo auf ihrem Fuhrpark. Das freut OB Gert Hager und Jubiläumsmacher Gerhard Baral (von links). Foto: Ketterl
29.09.2016

Rollende Werbung für 250 Jahre Schmuck in Pforzheim

Pforzheim. Mit Jubiläen, auch großen, kennt sich das Unternehmen aus: Die Firma Ferd. Haecker KG mit Sitz auf der Wilferdinger Höhe hat selbst im Jahr 2010 ihr 125-jähriges Bestehen gefeiert. „Wir können also auf Ihr Know-how zurückgreifen“, spaßt ein sichtlich gut gelaunter Gerhard Baral, Manager des Schmuckjubiläums „Goldstadt 250“, bei der Unterzeichnung der Sponsoren-Urkunde durch die Chefs Heinz und Bernd Glauner, Vater und Sohn, einerseits und Oberbürgermeister Gert Hager andererseits am Donnerstag.

Eine Bronze-Partnerschaft ist es: Das Unternehmen beteiligt sich dadurch mit 25 000 Euro. Aber nicht nur damit: Als besondere Unterstützung wird der gesamte Fuhrpark (vier Lastwagen und ein Auto) des Betriebs mit dem Jubiläumslogo versehen und wirbt damit für das Jubiläum „Aus Verbundenheit mit der Stadt und der Schmuck- und Uhrenbranche“ engagiere sich die Firma für das Jubiläum, sagt Bernd Glauner. Lange Jahre war das Unternehmen schwerpunktmäßig als Zulieferer der Schmuck- und Uhrenindustrie tätig.

Seit der Gründung 1885 beschäftigt sich Ferd. Haecker mit dem Großhandel und der Weiterverarbeitung von Nichteisen-Metallhalbzeugen. Inzwischen liegt der Schwerpunkt in der Belieferung der Stanz- und Präzisionstechnik. „Sie verkörpern das moderne Pforzheim“, stellt Gerhard Baral heraus. Und Oberbürgermeister Gert Hager freut sich: „Sie sind ein expandierendes Unternehmen“. Damit steht Ferd. Haecker geradezu symbolhaft für die Botschaft des Goldstadt-Jubiläums: dass aus der Pforzheimer Schmuckindustrie von einst moderne und bestens aufgestellte Firmen von heute in so zukunftsträchtigen Bereichen wie der Präzisions-, Stanz- und Dentaltechnologie, aber auch Design- und Kreativwirtschaft gewachsen sind.