nach oben
Beim DRK-Landeswettbewerb in Öhringen haben zwei Teams des hiesigen DRK-Kreisverbandes - Bereitschaft Eutingen und Rettungshundestaffel - gute Platzierungen geschafft. © Privat
17.07.2017

Rotkreuzler aus Pforzheim feiern Erfolg beim Landesentscheid

Öhringen/Pforzheim. Ihr Wissen in Erster Hilfe mussten am Wochenende 14Gruppen aus Baden-Württemberg beim DRK-Landeswettbewerb in Öhringen unter Beweis stellen.

Mit dabei waren auch zwei Teams des hiesigen Kreisverbandes: die Rettungshundestaffel und die Bereitschaft Eutingen. Die Stationen verlangten den Gruppen wieder allerhand ab: Bei Auto- und Arbeitsunfällen, bei Schlägereien und vielen großen und kleinen Missgeschicken hatten es die Teams mit vielen „Patienten“ zu tun: Es galt sowohl Herzinfarkte wie Knochenbrüche zu versorgen. Bohrer, die in Oberschenkel steckten, Riss- und Platzwunden, Allergien, Sonnenstich und „Rücken“ – alles war dabei.

Bildergalerie: Rotkreuzler aus Pforzheim feiern Erfolg beim Landesentscheid

Insgesamt waren auch in diesem Jahr wieder rund 300 Teilnehmer, Helfer und
Organisatoren am Gelingen des Wettbewerbs beteiligt. Gegen 19 Uhr standen
dann die Sieger fest: Das Team aus Baienfurt-Baindt aus dem Kreisverband
Ravensburg vertritt am 16. September den DRK-Landesverband Baden-Württemberg beim Bundeswettbewerb in Ippenbüren. Die hiesige DRK-Rettungshundestaffel durfte sich über den dritten Platz, das Team aus Eutingen über Platz sieben freuen.